Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Buchloe

"Lehrer waren teilweise überfordert": Buchloer Vater entwickelt Online-Schulung

Literarische Werke von Hemingway („Wem die Stunde schlägt“) von zuhause aufbereiten, lernten die Lehrer in einer der Schulungen.

Literarische Werke von Hemingway („Wem die Stunde schlägt“) von zuhause aufbereiten, lernten die Lehrer in einer der Schulungen.

Bild: Gymnasium

Literarische Werke von Hemingway („Wem die Stunde schlägt“) von zuhause aufbereiten, lernten die Lehrer in einer der Schulungen.

Bild: Gymnasium

Wegen Corona müssen viele Schulen auf Online-Unterricht umsteigen. Ein Buchloer hat nun die Lehrer seiner Kinder in Sachen Digitalisierung fit gemacht.

26.08.2020 | Stand: 05:27 Uhr

Das vergangene Schuljahr war coronabedingt eine große Herausforderung für Schüler, Eltern, Lehrer und Direktoren. Nachdem die Schließung der Schulen beschlossen wurde, mussten auch Buchloer Lehrer schnell umdisponieren und ihren Unterricht virtuell abhalten. Dabei standen ihnen Christian Schuder, dessen Kinder auf das Buchloer Gymnasium gehen, und der Physiklehrer und Datenschutzbeauftragte, Florian Kohl, mit Online-Schulungen zur Seite. Ihr Ziel war es, den Lehrern verschiedene Möglichkeiten von virtuellem Unterricht aufzuzeigen und sie im Umgang mit hilfreichen Programmen zu schulen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat