Realschule Buchloe

Leseprojekt soll Realschüler für Geschichte begeistern

Leseprojekt

Die Nasen tief in Bücher versenkt: Die Schülerinnen und Schüler der 9a der Buchloer Realschule lesen „Nebel im August“. Dabei lernen sie fächerübergreifend – in Geschichte und Deutsch.

Bild: Realschule

Die Nasen tief in Bücher versenkt: Die Schülerinnen und Schüler der 9a der Buchloer Realschule lesen „Nebel im August“. Dabei lernen sie fächerübergreifend – in Geschichte und Deutsch.

Bild: Realschule

Die Buchloer Realschule organisiert ein fächerübergreifendes Leseprojekt. Ein Buch über ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte berührt die Schüler.
##alternative##
Von bz
17.06.2021 | Stand: 17:39 Uhr

Jahreszahlen, wichtige Ereignisse oder bahnbrechende Entdeckungen und historische Persönlichkeiten. Ist das nicht Geschichtsunterricht? Und Bücher werden im Deutschunterricht gelesen – oder lässt sich das auch verbinden? Dank einer großzügigen Geldspende der Raiffeisenbank, welche Manfred Seitz den Schülern der Klasse 9a symbolisch übergab, war es der Realschule Buchloe möglich, einen Klassensatz an Büchern zu einem historischen Thema anzuschaffen.

Realschüler lesen "Nebel im August"

Die Wahl fiel auf „Nebel im August“ von Robert Domes, da dieser Roman in Schwaben spielt und auf wahren Begebenheit aus der Zeit des Nationalsozialismus beruht. Die Schüler einer neunten Klasse lesen das Buch im Geschichts- und Deutschunterricht. So bauen sie nicht nur Wissen im Geschichtsunterricht über die Themen Nationalsozialismus und Euthanasie auf, sondern fördern auch die Lesekompetenz und üben den Umgang mit literarischen Texten.

Aufgrund des spannenden Themas und der Hauptfigur, der Junge Ernst Lossa, der zur Minderheit der Jenischen gehörte, setzen sich die Schüler intensiv mit einem packenden Thema, welches einen regionalen Bezug hat, auseinander. Sie erfahren, dass Geschichte spannend und emotional sein kann, lange nachwirkt und immer wieder zu Fragen führt, auf die es keine standardisierten Antworten gibt.

Somit sollte mit diesem Projekt für alle Beteiligten eine Win-win-Situation hergestellt werden und die Lust auf mehr geweckt werden – auf mehr Geschichte, mehr Geschichten und letztendlich mehr Wissen.

Das berührt die Neuntklässler

Patricia und Lukas aus der Klasse 9a haben das Buch schon gelesen und kamen zu dem Schluss, dass sie es jedem empfehlen würden, der Interesse an Geschichte hat. Patricia fügte noch hinzu, „Der Roman spricht viele verschiedene Themen an, ist spannend und verständlich geschrieben. Mich hat besonders berührt, dass Ernst Lossa, ein Junge in unserem Alter, aufgrund der NS-Ideologie sterben musste.“

Lesen Sie auch
##alternative##
Abschluss an der Mittelschule Buchloe

Abschlussfeier der Mittelschule Buchloe: Widrige Umstände erfolgreich gemeistert

Lesen Sie auch: Anne Frank wird im Gymnasium in Buchloe gewürdigt.