Musikkapelle in Zeiten von Corona

Erste Präsenz-Probe seit Mitte Oktober 2020: So bereiten sich die Lamerdinger Musiker vor

Blasmusikprobe

So hat der Musikverein Lamerdingen den Dorfstadel Anfang Juli vergangenen Jahres für die Gesamtproben hergerichtet. Ähnlich wird es wohl auch demnächst aussehen, wenn der Probenbetrieb wieder startet.

Bild: Sabine Cavegn-Fendt (Archivbild)

So hat der Musikverein Lamerdingen den Dorfstadel Anfang Juli vergangenen Jahres für die Gesamtproben hergerichtet. Ähnlich wird es wohl auch demnächst aussehen, wenn der Probenbetrieb wieder startet.

Bild: Sabine Cavegn-Fendt (Archivbild)

Trotz vieler Auflagen will die Musikkapelle Lamerdingen nach coronabedingter Zwangspause bald Proben in Präsenz abhalten. Welche Vorarbeiten dafür nötig sind.
27.05.2021 | Stand: 05:40 Uhr

Es können wieder Musikproben in Präsenzform abgehalten werden! Das war die beste Nachricht, die die Verantwortlichen der Musikvereine seit über einem halben Jahr erreicht hat. Auch beim Musikverein Lamerdingen freuen sich die Mitglieder wieder auf ein gemeinsames Musizieren. Fielen doch die Musikproben dort seit Mitte Oktober 2020 aus. Dabei übten die über 60 Musiker damals noch fleißig für das bevorstehende Weihnachtskonzert. Doch wie bei den anderen Vereinen ringsum konnte dieses – wie so vieles Weitere auch – nicht stattfinden.

Weihnachtskonzert der Lamerdinger Musiker musste abgesagt werden

Wer sich jedoch mit dem Rahmenhygieneprogramm der Bayerischen Staatsregierung, das erst am Donnerstag vor einer Woche veröffentlicht wurde, beschäftigt, stellt fest, dass die Umsetzung einer Präsenzprobe nicht einfach wird. So gilt derzeit die Beschränkung, dass nur zehn Personen im Innenbereich und 20 Personen im Außenbereich musizieren dürfen.

Jede Person muss zu Anfang einen negativen Corona-Test vorweisen oder einen Schnelltest durchführen lassen. Zudem gelten wie im vergangenen Jahr die Abstands- und Hygieneregeln. Zur Kontaktpersonenermittlung muss eine Anwesenheitsliste geführt werden.

Behörden prüfen Schutz- und Hygienekonzept des Musikvereins Lamerdingen

Finden Musikproben in geschlossenen Räumen statt, müssen sie im Rahmen eines Lüftungskonzepts bestmöglich gelüftet werden. Die Vereinsverantwortlichen haben ein Schutz- und Hygienekonzept gemäß den Vorgaben ausgearbeitet, das derzeit von den Behörden geprüft wird. Auf Grund der umfangreichen Vorarbeiten, die hauptsächlich Vorsitzender Matthias Braun geleistet hat, kann demnächst die erste Präsenzprobe stattfinden.

Musiker haben rege an den Online-Proben in Lamerdingen teilgenommen

Doch auch während des Lockdowns war der Musikverein Lamerdingen aktiv. Alle zwei Wochen fand eine Online-Probe statt. Dirigent David Schöpf hat die virtuellen Meetings über eine Online-Plattform perfekt vorbereitet. Die Musiker haben dieses Angebot sehr gut angenommen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Adventskalender

Stadtkapelle Kaufbeuren fehlt das gemeinsame Musizieren

Einige bekannte und auch neue Stücke konnten detailliert durchgesprochen werden. Außerdem wurden Noten von neuen Stücken verschickt, die zu Hause geübt werden sollten. Ebenso gab es gute Tipps beispielsweise zur Atemtechnik.

Lesen Sie auch: Video-Gruß der Kollegen statt Bezirksmusikfest in Honsolge