Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hochwasserschutz im Ostallgäu

Nach Flutkatastrophe: Wie schützt sich die Region vor Hochwasser?

Das Hochwasserrückhaltebecken bei Eurishofen wurde als letztes Becken im Jahr 2020 gebaut.

Das Hochwasserrückhaltebecken bei Eurishofen wurde als letztes Becken im Jahr 2020 gebaut.

Bild: Mathias Wild

Das Hochwasserrückhaltebecken bei Eurishofen wurde als letztes Becken im Jahr 2020 gebaut.

Bild: Mathias Wild

Der Zweckverband Gennach-Hühnerbach schließt letzte Baumaßnahme im nördlichen Ostallgäu ab. Damit hat er 30 Millionen Euro in elf Bauwerke investiert.
06.08.2021 | Stand: 18:30 Uhr

Nach den schrecklichen Bildern der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands wird vielen Menschen wieder bewusst, wie wichtig der Schutz vor den Fluten auch hierzulande ist. Eine Vorreiterrolle in Bayern spielt der Hochwasserschutz-Zweckverband an den vergleichsweise kleinen Bächen Gennach und Hühnerbach.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar