Gemeinderat Waal

Neue Verkehrsregelung in der Schulstraße in Waal

Der Marktgemeinderat beschloss, aus Gründen der Verkehrssicherheit in der Schulstraße ein absolutes Halteverbot zwischen den Fahrbahneinengungen in der Zeit von 7 bis 14 Uhr einzuführen.

Der Marktgemeinderat beschloss, aus Gründen der Verkehrssicherheit in der Schulstraße ein absolutes Halteverbot zwischen den Fahrbahneinengungen in der Zeit von 7 bis 14 Uhr einzuführen.

Bild: Franz Barta

Der Marktgemeinderat beschloss, aus Gründen der Verkehrssicherheit in der Schulstraße ein absolutes Halteverbot zwischen den Fahrbahneinengungen in der Zeit von 7 bis 14 Uhr einzuführen.

Bild: Franz Barta

Der Waaler Marktgemeinderat beschäftigte sich in seiner jüngsten Sitzung mit dem Verkehr an der Schule. Was Autofahrer dort künftig beachten müssen.
13.11.2020 | Stand: 06:47 Uhr

Von Seiten der Schulverwaltung wurde angeregt, auf der südlichen Seite der Schulstraße zwischen den Halbinseln ein zeitlich beschränktes Halteverbot für den Zeitraum des Schulbetriebs anzuordnen. Dazu hieß es, dass es häufig zu gefährlichen Situationen beim Bring- und Abholverkehr komme. Nach einer Ortsbegehung mit Bürgermeister Robert Protschka, der Polizeiinspektion Buchloe und der Verkehrssachbearbeiterin Marie Lerchner wird vorgeschlagen, zukünftig im Bereich zwischen den neu errichteten Fahrbahneinengungen ein absolutes Halteverbot zu errichten, welches zeitlich begrenzt werden sollte auf die Zeit zwischen 7 und 14 Uhr.

Der Gemeinde liegt eine formlose Bauvoranfrage zur Errichtung eines Reitplatzes in Waal vor. Geplant ist ein Sandplatz mit einer Länge von 14 Metern und einer Breite von 28 Metern. Das gemeindliche Einvernehmen wird in Aussicht gestellt, sofern eine landwirtschaftliche Privilegierung vorliegt.

Dachgauben am Gasthaus "Post" in Waal

Das Gasthaus „Post“ in Waal hat einen Antrag auf Errichtung von Dachgauben vorgelegt. Das Vorhaben befindet sich im unbeplanten Innenbereich. Der vorliegende Antrag umfasst eine Teilsanierung der Dachkonstruktion sowie die Errichtung von drei Dachgauben, wozu die Gemeinde ihr Einvernehmen erteilte. Um die Dachgauben geht es auch bei einer Maßnahme in Waalhaupten. Eine bereits bestehende Schleppdachgaube von etwa fünf Metern Breite soll auf der Nordseite durch eine etwa neun Meter breite Dachgaube ersetzt werden. Auf der Südseite ist die Errichtung einer knapp zwei Meter breiten Satteldachgaube vorgesehen. Ferner ist der Ausbau des Dachgeschosses geplant und der Anbau eines Carports. Die Marktgemeinde erteilte in allen Punkten das gemeindliche Einvernehmen.

Die Marktgemeinde Waal wurde von der Stadt Buchloe im Rahmen der elften Änderung des Bebauungsplanes „Buchloe Südost III – Bereich Nebelhornstraße“ am Verfahren beteiligt. Durch die vorliegende Bauleitplanung werden keine Belange der Marktgemeinde Waal berührt. Es bestehen demnach seitens des Gemeinderates keine Bedenken gegen die Änderung des Bebauungsplanes.

Die Marktgemeinde Waal wurde auch von der Gemeinde Jengen im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplanes „Ummenhofen – Bürgermeister-Raab-Straße“ am Verfahren beteiligt. Da auch hier durch die vorliegende Bauleitplanung keine Belange des Marktes Waal berührt wurden, bestehen seitens der Marktgemeinde keine Bedenken.

Ein Bauvorhaben liegt vor im Ortsteil Emmenhausen und zwar für ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage. Das Vorhaben befindet sich im Geltungsbereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes „Emmenhausen Ost“. Das Vorhaben wurde im sogenannten Genehmigungsfreistellungsverfahren eingereicht und dahingehend von der Verwaltung behandelt.

Alte Zugmaschine wird zum Schneeräumen genutzt

Nachdem in der letzten Sitzung die Anschaffung einer neuen Zugmaschine beschlossen worden war, ging es diesmal um die alte Maschine. Die GT 380 war im Jahr 2004 angeschafft worden und hat inzwischen rund 10 000 Betriebsstunden hinter sich. Die Maschine wäre aber für Schneeräumarbeiten im Winter und sonstige Kleinarbeiten gut einsetzbar und brauchbar. Daher wurde von einem Verkauf Abstand genommen.

Protschka gab auch bekannt, dass der Waaler Advent coronabedingt heuer abgesagt sei. Auch die Bürgerversammlungen wurden gestrichen.