Bauplätze in Dillishausen

Platz für 21 Häuser: In Dillishausen entsteht ein neues Baugebiet

Spatenstich Baugebiet Dillishausen

Nach Verzögerung konnten (von links) Hans Gabriel, Bauleiter Sebastian Schuster, Burhanettin Emek, Tobias Rückl (beide MOD-Plan), Tiefbau-Sachgebietsleiter Andreas Klaus, Helmut Herz vom Bauhof und Lamerdingens Bürgermeister Manuel Fischer (im Bagger) den Spatenstich kaum erwarten

Bild: Alexandra Hartmann

Nach Verzögerung konnten (von links) Hans Gabriel, Bauleiter Sebastian Schuster, Burhanettin Emek, Tobias Rückl (beide MOD-Plan), Tiefbau-Sachgebietsleiter Andreas Klaus, Helmut Herz vom Bauhof und Lamerdingens Bürgermeister Manuel Fischer (im Bagger) den Spatenstich kaum erwarten

Bild: Alexandra Hartmann

In Dillishausen entsteht ein neues Baugebiet. Auf knapp zwei Hektar Fläche gibt es Platz für 21 Häuser. Was konkret geplant ist.
13.09.2021 | Stand: 16:42 Uhr

Auf einer Fläche von 1,92 Hektar entsteht im Süden Dillishausens ein Neubaugebiet mit 21 Bauplätzen. Lamerdingens Bürgermeister Manuel Fischer erinnert beim Spatenstich an den steinigen Weg hin zur Umsetzung.

Der geplante Baubeginn hatte sich zunächst wegen privater Einwände deutlich verzögert. Die Gemeinde musste ein Lärmschutz- und Erschütterungsgutachten erstellen lassen. Das sei laut Fischer witterungsbedingt erst im Frühjahr durchgeführt worden.

Baugebiet entsteht im Süden von Dillishausen

„Der notwendige Bau eines Lärmschutzwalls zur Bahnlinie hin sowie die aufwendige Entwässerung haben Zeit und Nerven gekostet“, so Fischer. Als weitere Hürde nennt er die Zufahrt zum Baugebiet über den schmalen Salachweg. Zur Lösung dieses Problems habe sich die Buchloer Firma Gabriel bereit erklärt, eine Baustellen-Behelfsausfahrt zu bauen, um Schmutz und Lärm von den Anliegen im Salachweg fernzuhalten. Nun, da alle Hürden beseitigt sind, könne „im Süden von Dillishausen, etwas Schönes entstehen – das Baugebiet Dillishausen-Süd“, betont der Bürgermeister. (Lesen Sie auch: Buchloe: Student baut in München Pavillon aus recyceltem Beton)

Im Neubaugebiet Dillishausen-Süd ist auch ein Kinderspielplatz geplant

Geplant sind 21 Bauplätze auf einer Fläche von 1,92 Hektar: acht für Einfamilienhäuser, elf für Einzel- oder Doppelhäuser und ein Bauplatz für ein Mehrfamilienhaus. Die Grundstücksflächen variieren zwischen 500 und 800 Quadratmetern. Das Grundstück für das Mehrfamilienhaus ist 995 Quadratmeter groß. Außerdem sei nach Fischers Angaben ein Kinderspielplatz im Neubaugebiet geplant. (Lesen Sie auch: Wenn Kindergarteneltern im Garten der Nachbarn wenden)

Die Gesamtkosten für den Tiefbau, für den die Firma Gabriel aus Buchloe den Zuschlag erhalten hat, liegen bei 1,4 Millionen Euro. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich Ende Mai 2022 abgeschlossen sein. „Derzeit arbeiten wir im Gemeinderat an den Vergaberichtlinien für die Bauplätze“, so Fischer. Sobald diese feststehen, werde über die Zeitung, das Gemeindeblatt sowie die Internetseite informiert.

Lesen Sie auch
##alternative##
Geschichte in Dillishausen

Zwei Namen für einen Bach in Dillishausen: Salach oder Schanzgraben