Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tiermord in der Region Buchloe

Rätsel um tote Katzen an der B17 bleibt wohl ungelöst

Nicht jeder mag Katzen - bei Igling erschoss ein Unbekannter mindestens 18 Stück.

Nicht jeder mag Katzen - bei Igling erschoss ein Unbekannter mindestens 18 Stück.

Bild: Eva Wiedemann (Symbolbild)

Nicht jeder mag Katzen - bei Igling erschoss ein Unbekannter mindestens 18 Stück.

Bild: Eva Wiedemann (Symbolbild)

An der B17 bei Igling wurden innerhalb weniger Monate etliche tote Katzen abgelegt. Sie waren erschossen worden. Doch jetzt schließen die Ermittler die Akten.
Nicht jeder mag Katzen - bei Igling erschoss ein Unbekannter mindestens 18 Stück.
Von Buchloer Zeitung
30.01.2021 | Stand: 19:54 Uhr

Dieser Fall hatte in ganz Süddeutschland Tierfreunde und Katzenliebhaber erschüttert: die toten Katzen von der B 17 (wir berichteten). In den Jahren 2019 und 2020 hatten Unbekannte dort Kadaver abgelegt. Jetzt wird der Fall zu den Akten gelegt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat