Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hochwasserschutz

Rückhaltebecken an der Singold wird gebaut

Die Singold ist normalerweise ein kleiner beschaulicher Fluss. Bei Hochwasser kann es aber in anliegenden Gemeinden in den Landkreisen Ostallgäu und Augsburg zu Überschwemmungen kommen. Deswegen wird jetzt bei Holzhausen ein großes Rückhaltebecken gebaut. Vorbereitende Arbeiten haben bereits begonnen.

Die Singold ist normalerweise ein kleiner beschaulicher Fluss. Bei Hochwasser kann es aber in anliegenden Gemeinden in den Landkreisen Ostallgäu und Augsburg zu Überschwemmungen kommen. Deswegen wird jetzt bei Holzhausen ein großes Rückhaltebecken gebaut. Vorbereitende Arbeiten haben bereits begonnen.

Bild: Thorsten Jordan

Die Singold ist normalerweise ein kleiner beschaulicher Fluss. Bei Hochwasser kann es aber in anliegenden Gemeinden in den Landkreisen Ostallgäu und Augsburg zu Überschwemmungen kommen. Deswegen wird jetzt bei Holzhausen ein großes Rückhaltebecken gebaut. Vorbereitende Arbeiten haben bereits begonnen.

Bild: Thorsten Jordan

Bei Holzhausen entsteht ein Rückhaltebecken. Davon profitieren Anlieger in Nachbarlandkreisen. Warum Iglings Bürgermeister das Wasserwirtschaftsamt kritisiert.
09.02.2021 | Stand: 13:34 Uhr

Seit fast 20 Jahren laufen die Planungen und Diskussionen zum Rückhaltebecken an der Singold bei Holzhausen, das mehrere Gemeinden vor Überschwemmungen bei Hochwasser schützen soll. Nun haben die ersten Arbeiten begonnen. Iglings Bürgermeister Günter Först hat kürzlich ein Schreiben ans zuständige Wasserwirtschaftsamt Donauwörth geschickt und übt darin Kritik.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat