Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Buchloe

Senioren und Corona: "Wir müssen uns gegenseitig schützen"

Für Senioren war die Hochzeit der Corona-Pandemie eine ungewöhnliche Situation, da sie als besonders gefährdet gelten.

Für Senioren war die Hochzeit der Corona-Pandemie eine ungewöhnliche Situation, da sie als besonders gefährdet gelten.

Bild: Mathias Wild

Für Senioren war die Hochzeit der Corona-Pandemie eine ungewöhnliche Situation, da sie als besonders gefährdet gelten.

Bild: Mathias Wild

Die Situation von betreuten Senioren während der Hochzeit der Pandemie. Keine Angst vor dem Herbst
02.10.2020 | Stand: 09:28 Uhr

Während der Zeit des Corona-Lockdowns sorgten sich manche Menschen um ihre Freizeitgewohnheiten, andere besorgte Bürger sahen angeblich ihre Rechte beschnitten, doch für Senioren ging es schlicht um ihr Leben. Sie oder ihre Betreuer gingen zwar unterschiedlich mit dem Problem um, aber eins war und ist für sie von großer Bedeutung: „Wir sollten vorsichtig und rücksichtsvoll miteinander umgehen“, sagt Marlies Beggel aus Obergermaringen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat