EM-Auftakt in Buchloe

So erlebten Buchloer das erste EM-Spiel der Nationalelf

Große Public Viewings sind coronabedingt nicht möglich - auf der Buchloer Bahnhofstraße kam in der lauen Sommernacht beim ersten Spiel der Nationalmannschaft trotzdem etwas EM-Stimmung auf.

Große Public Viewings sind coronabedingt nicht möglich - auf der Buchloer Bahnhofstraße kam in der lauen Sommernacht beim ersten Spiel der Nationalmannschaft trotzdem etwas EM-Stimmung auf.

Bild: Michael Lindemann

Große Public Viewings sind coronabedingt nicht möglich - auf der Buchloer Bahnhofstraße kam in der lauen Sommernacht beim ersten Spiel der Nationalmannschaft trotzdem etwas EM-Stimmung auf.

Bild: Michael Lindemann

Buchloer hatten es beim ersten Deutschlandspiel der EM schwer, eine Location für den Fußballabend zu finden. Auf der Bahnhofstraße kam jedoch Stimmung auf.
##alternative##
Von Michael Lindemann
16.06.2021 | Stand: 13:16 Uhr

Eigentlich waren die Voraussetzungen für ein Public Viewing des EM-Spiels der Deutschen Fußballnationalmannschaft ideal. Herrliches Wetter lud dazu ein, Zeit draußen zu verbringen und der Anstoß war quasi zur Prime Time. Doch die Fans hatten es schwer in Buchloe eine Möglichkeit zu finden, gemeinsam mitzufiebern.

Nur wenige Wirte übertragen Fußballspiele

Viele Wirte hatten die Lockerungen der Coronamaßnahmen dazu genutzt, Terrassen und Biergärten zu öffnen, doch nur selten wurde das Fußballspiel gezeigt. Eine Möglichkeit bot das Café Royal in der Innenstadt.

Hier fanden sich die Fans – teilweise in Fußballtrikots – zusammen, um das Spiel gemeinsam zu sehen. Auch wenn das Ergebnis nicht unbedingt die Hoffnungen erfüllte, so brachte das Public Viewing doch ein wenig der lange vermissten Normalität zurück.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball-Europameisterschaft

Kaufbeurer Wirte beim Public Viewing zurückhaltend