Tierisches aus Buchloe

So lief das Jahr 2020 für die Buchloer Störche

Das Storchenpaar ist noch immer an der Halde in Buchloe. Dort wird es vermutlich auch bleiben. Wie es das vergangene Jahr verbracht hat.

Das Storchenpaar ist noch immer an der Halde in Buchloe. Dort wird es vermutlich auch bleiben. Wie es das vergangene Jahr verbracht hat.

Bild: Willi Lenuweit

Das Storchenpaar ist noch immer an der Halde in Buchloe. Dort wird es vermutlich auch bleiben. Wie es das vergangene Jahr verbracht hat.

Bild: Willi Lenuweit

Hobbyfotograf Willi Lenuweit hat die Störche in und um Buchloe über das vergangene Jahr immer wieder fotgrafiert. Was er dabei entdeckte.
Das Storchenpaar ist noch immer an der Halde in Buchloe. Dort wird es vermutlich auch bleiben. Wie es das vergangene Jahr verbracht hat.
Redaktion Buchloer Zeitung
07.01.2021 | Stand: 06:11 Uhr

Das Storchenpaar hat sich an der Halde in Buchloe häuslich eingerichtet. Dort überwintern die beiden Vögel und werden vermutlich auch das Jahr verbringen. Hobbyfotograf Willi Lenuweit hat die Buchloer Störche über das vergangene Jahr mehrfach fotografiert.

Die Störche sind seit März in Buchloe

Am 11. März sind sie in Buchloe eingetroffen. Kurz darauf begannen sie mit dem Ausbau ihres Horstes – von dem sie den ein oder anderen Angreifer abwehren mussten.

Eindringling oder nur Besuch eines Bekannten?
Eindringling oder nur Besuch eines Bekannten?
Bild: Willi Lenuweit

Anfang April startete die Brut und 32 Tage später war der Nachwuchs da. Richtig zu sehen war der jedoch erst Mitte Mai.

Drei Küken an der Halde in Buchloe
Drei Küken an der Halde in Buchloe
Bild: Willi Lenuweit

Ein paar Wochen später folgten erste Flugversuche der Jungstörche, um das elterliche Nest zu verlassen. Mitte Juli haben die jungen Vögel das Fliegen schon so gut beherrscht, dass sie ein paar Runden drehten.

Die Küken wachsen gut - und haben scheinbar Hunger.
Die Küken wachsen gut - und haben scheinbar Hunger.
Bild: Willi Lenuweit

Die Eltern überwintern wohl in Buchloe – zumindest hat sie Willi Lenuweit auch im Dezember auf ihrem Horst abgelichtet. Vormittags stieß sich der Storchenmann vom Nest ab und flog – wohl auf der Suche nach Frühstück – auf ein Feld.