Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Buchloer Geschichte

Stadtpfarrkirche: Die Kreuzigung wurde restauriert

Dargestellt ist auf dem Epitaph die Kreuzigung Jesu, die am Karfreitag im Mittelpunkt der christlichen Feiern steht. Auf dem Bild links vom Kreuz sind unter anderem der Apostel Johannes mit der Gottesmutter Maria zu sehen.

Dargestellt ist auf dem Epitaph die Kreuzigung Jesu, die am Karfreitag im Mittelpunkt der christlichen Feiern steht. Auf dem Bild links vom Kreuz sind unter anderem der Apostel Johannes mit der Gottesmutter Maria zu sehen.

Bild: Leopold Rid

Dargestellt ist auf dem Epitaph die Kreuzigung Jesu, die am Karfreitag im Mittelpunkt der christlichen Feiern steht. Auf dem Bild links vom Kreuz sind unter anderem der Apostel Johannes mit der Gottesmutter Maria zu sehen.

Bild: Leopold Rid

Das Epitaph ist Abschlussobjekt der Renovierung von Mariä Himmelfahrt in Buchloe. Was das Bild über die Geschichte der Stadt und ihres früheren Pflegers verrät
31.03.2021 | Stand: 17:30 Uhr

Rechtzeitig zum Osterfest nahmen Buchloes Stadtpfarrer Dieter Zitzler und Kirchenpfleger Karlheinz Nusser das renovierte Kreuzigungsbild in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Empfang. Nun erstrahlt das altehrwürdige Bild in neuem Glanz im südlichen Seitenanbau des Gotteshauses.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat