Über Buchloe

Treffen sich zwei Planeten am Himmel …

Unten: Jupiter, oben: Saturn. Dazwischen die drei Jupiter-Monde: Kallisto, Ganymed und Europa.

Unten: Jupiter, oben: Saturn. Dazwischen die drei Jupiter-Monde: Kallisto, Ganymed und Europa.

Bild: Reinhard Lehmann

Unten: Jupiter, oben: Saturn. Dazwischen die drei Jupiter-Monde: Kallisto, Ganymed und Europa.

Bild: Reinhard Lehmann

…und zu sehen ist nichts davon.
22.12.2020 | Stand: 15:30 Uhr

Zu viele Wolken verhinderten in Buchloe am Tag der großen Konjunktion, am Montagabend, den Blick auf Jupiter und Saturn. Reinhard Lehmann, der Zweite Vorsitzende der Astronomischen Gesellschaft Buchloe, hatte dies bereits am Montagmittag befürchtet: Die Wolken waren abends dann tatsächlich zu dicht. Lehmann war aber schon am Samstag in der Nähe von Denklingen unterwegs. Mit dem Teleobjektiv (Brennweite 600 Millimeter) hat er ein Bild gemacht. „Das ist noch nicht die kürzeste Annäherung, aber man bekommt einen guten Eindruck“, schreibt er dazu und benennt auch die „Hauptdarsteller“: Das Bild zeigt (unten) Jupiter mit drei Monden (Kallisto, Ganymed und Europa). Der Mond Io wird durch Jupiter verdeckt. Oben ist Saturn zu erkennen.

Noch wenige Tage sind die beiden Planeten zu erkennen, wenn man kurz nach Sonnenuntergang in Richtung Westen schaut. Jupiter ist dann rechts des Saturns zu sehen, er ist deutlich heller. Aufgrund der Corona-Pandemie finden auf unbestimmte Zeit keine Dienstagsführungen und Sonderführungen in der Volkssternwarte der Astronomischen Gesellschaft in Buchloe statt.