Verkehr im Ostallgäu

Wildes Parken und rücksichtlose Autofahrer sorgen in Waal für Ärger

In zwei Waaler Straßen bereitet die Parksituation Probleme.

In zwei Waaler Straßen bereitet die Parksituation Probleme.

Bild: Silvio Wyszengrad (Symbolfoto)

In zwei Waaler Straßen bereitet die Parksituation Probleme.

Bild: Silvio Wyszengrad (Symbolfoto)

Die einen versperren der Müllabfuhr den Weg, die anderen nehmen den Vorplatz des Bürgerheims als Abkürzung. Waaler Gemeinderat diskutiert, was helfen könnte.
05.11.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Wegen zugeparkter Straßen gab es erneut Ärger beim Abholen des Mülls im Waaler Gartenweg. Der Entsorger plane jetzt, eine Sammelstelle für diese Straße zu errichten, informierte Bürgermeister Robert Protschka in der jüngsten Waaler Gemeinderatssitzung.

"Unart" am Bürgerheim in Waal

Mehrfach benutzten Autofahrer den Vorplatz des Bürgerheims in Waal als „Abkürzung“. Der Weg ist für den Straßenverkehr jedoch gesperrt. Er führt am Spielplatz in den Gartenweg. Protschka will überlegen, wie man diese „Unart“ künftig verhindern kann.

Einmal mehr war die Parksituation in der Bronner Straße in Waal Thema. Teilweise wird auch im Kurvenbereich geparkt, was öfter zu gefährlichen Verkehrssituationen führt.

Parkverbot würde das Problem nicht lösen

Bürgermeister Robert Protschka verwies ein weiteres Mal auf seine Haltung dazu: Würde ein Parkverbot eingeführt, wäre das Problem nur in kleinere Nebenstraßen verschoben. Die parkenden Autos würden dadurch nicht verschwinden.

Da er diesbezüglich permanent Anfragen von Bürgern erhalte, wünschte sich Protschka, dass er das Thema nun ad acta legen kann.