Bundestagswahl 2021

Tourismus, Corona, Klimaschutz: Diese Themen sind wichtig für das Allgäu

Welche Themen bewegen die Allgäuerinnen und Allgäuer? Wir haben nachgefragt.

Welche Themen bewegen die Allgäuerinnen und Allgäuer? Wir haben nachgefragt.

Bild: Gönül Frey (Symbolbild)

Welche Themen bewegen die Allgäuerinnen und Allgäuer? Wir haben nachgefragt.

Bild: Gönül Frey (Symbolbild)

Welche Themen muss die zukünftige Regierung aus Allgäuer Sicht angehen? Wir haben unsere Leserinnen und Leser gefragt. Die Meinungen im Überblick.
22.09.2021 | Stand: 08:10 Uhr

Die Pandemie, Klimaschutz oder die Infrastruktur auf dem Land - welche Themen muss die zukünftige Regierung aus Allgäuer Sicht angehen? Wir haben unsere Leserinnen und Leser gefragt - und teils überraschende Antworten bekommen.

Knapp 250 Menschen haben an unserer Internet-Umfrage teilgenommen, der Großteil war zwischen 40 und 59 Jahre alt. Aber auch die 20- bis 39-Jährigen waren mit 30 Prozent gut vertreten. Nur zwei Prozent der Teilnehmenden war unter 20 Jahre alt. 60 Prozent waren Teilnehmer, rund 39 Prozent waren Teilnehmerinnen, vier Personen gaben als Geschlecht "divers" an.

Muss die Politik stärker gegen "Querdenker" vorgehen? So haben die Menschen im Allgäu abgestimmt

Während einige Antworten recht eindeutig ausfielen, waren die Meinungen bei anderen Themen deutlich gespalten: Knapp 50 Prozent antworteten mit "Ja", die andere Hälfte mit "Nein" auf folgende Frage: "Soll die Bundesrepublik weiter im bisherigen Ausmaß Flüchtlinge aufnehmen und auf die Regionen verteilen?" Ähnlich fielen die Antworten darauf aus, ob die Regierung stärker gegen sogenannte Querdenker vorgehen muss. Im April hatte eine Demo der "Querdenken"- Bewegung für Aufsehen in Kempten gesorgt.

Nahezu einig waren sich die Allgäuerinnen und Allgäuer bei folgender Frage: "In vielen Allgäuer Gemeinden gibt es keinen Hausarzt mehr. Muss die Gesundheitsversorgung, gerade auch auf dem Land, verbessert werden?" Rund 94 Prozent stimmten dafür, dass sich die ärztliche Versorgung auf dem Land verbessern muss.

Auch der Umgang bei möglichen künftigen Pandemien muss sich verbessern, finden etwa 75 Prozent. Die Bundesregierung müsse sich besser wappnen. Ein noch höherer Anteil - etwa 88 Prozent - sind der Meinung, dass die Regierung sich auch besser auf Naturkatastrophen wie Überschwemmungen vorbereiten muss. Erst Anfang August gab es in Teilen des Oberallgäus größere Überschwemmungen.

Wie viel Tourismus verträgt das Allgäu?

Lesen Sie auch
##alternative##
Bundestagswahl 2021

Deutsche sind vom Wahlkampf gelangweilt - und mit der aktuellen Regierung unzufrieden

Wie viel Tourismus braucht und verträgt das Allgäu? An dieser Frage scheiden sich häufig die Geister. In unserer Umfrage fielen die Meinungen aber eindeutig aus: Knapp 90 Prozent stimmten dafür, dass die Allgäuer Bergwelt nicht zugunsten des Tourismus weiter ausgebaut werden soll. Ebenso viele Menschen stimmten dafür, dass das Allgäu mehr elektrifizierte Bahnstrecken braucht.

Überraschend waren die Antworten beim Thema Landwirtschaft: Nur 15 Prozent stimmten dagegen, dass es mehr Betriebe geben sollte, die biologische Produkte erzeugen und das Tierwohl berücksichtigen. Ein Großteil von rund 85 Prozent stimmte dafür.

Ähnlich fiel die Antwort zum Thema Wohnraum aus: 84 Prozent waren der Meinung, dass die Regierung hier noch einigen Nachholbedarf hat und mehr bezahlbaren Wohnraum im Allgäu schaffen muss.

Bilderstrecke

Bundestagswahl: Die Kanzlerin und ihre potentiellen Nachfolger