Diesen Artikel lesen Sie nur mit
AZ Plus-Serie „Burgen im Allgäu“ – Teil 8

Burg Ehrenberg - "die Lukrative": Umkämpft, verfallen, heimgesucht

Nahe der Grenze zum Allgäu können Besucher die Burg Ehrenberg bei Reutte (Tirol) bestaunen.

Nahe der Grenze zum Allgäu können Besucher die Burg Ehrenberg bei Reutte (Tirol) bestaunen.

Bild: Benedikt Siegert

Nahe der Grenze zum Allgäu können Besucher die Burg Ehrenberg bei Reutte (Tirol) bestaunen.

Bild: Benedikt Siegert

Die Bayern hatten nach ihrer Eroberung nur kurz Freude an ihr: Burg Ehrenberg in Reutte (Tirol). Sogar eine vergiftete Blutwurst prägt ihre Geschichte.
20.11.2020 | Stand: 12:00 Uhr

Die alten Gemäuer verbinden das Mittelalter mit dem 21. Jahrhundert. In jener Zeit, die auch als die „kaiserlose Zeit“ (1246-1273) bezeichnet wird, zerfiel das Herzogtum Schwaben. Ein wahrer „Wettlauf“ um das Erbe der Staufer setzte ein. Graf Meinhard II. von Tirol, Stiefvater des letzten Staufers Konradin, konnte sich weite Gebiete des heutigen Außerfern aneignen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat