Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ursache von Feuern

Chef der Kemptener Kripo über Brände im Allgäu: Serientäter leiden oft an Persönlichkeitsstörung

brand kaufbeuren

Wenn es brennt – so wie vor Kurzem in der Kaufbeurer Innenstadt – und die Ursache des Feuers nicht klar ist, kommen die Brandermittler. Sie sind spezialisiert auf das Lesen von Spuren.

Bild: Alexander Vucko

Wenn es brennt – so wie vor Kurzem in der Kaufbeurer Innenstadt – und die Ursache des Feuers nicht klar ist, kommen die Brandermittler. Sie sind spezialisiert auf das Lesen von Spuren.

Bild: Alexander Vucko

Wie geht die Polizei nach Großbränden vor? Josef Ischwang, Chef der Kriminalpolizei beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten, erklärt die Arbeit.
12.04.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Zwischen Bergen aus Schutt und Asche ragen nur noch Teile des Fundaments der alten Mühle in Wertach hervor. Nach einem Brand musste das Gebäude in Teilen abgerissen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 800 000 Euro. Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt die Brandursache. Doch wie gehen die Beamten bei einem derartig verwüsteten Tatort vor? Das erklärt im Interview mit unserer Redaktion Josef Ischwang, Chef der Kemptener Kriminalpolizei:

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat