Corona-Zahlen im Allgäu

Krankenhaus-Ampel in Bayern: Diese Warnstufe gilt heute im Allgäu

Krankenhausampel und Corona-Warnstufen im Allgäu: Wie entwickeln sich die Corona-Zahlen in Kempten, Kaufbeuren, Memmingen und den Allgäuer Landkreisen? Der Überblick.

Krankenhausampel und Corona-Warnstufen im Allgäu: Wie entwickeln sich die Corona-Zahlen in Kempten, Kaufbeuren, Memmingen und den Allgäuer Landkreisen? Der Überblick.

Bild: Carsten Koall

Krankenhausampel und Corona-Warnstufen im Allgäu: Wie entwickeln sich die Corona-Zahlen in Kempten, Kaufbeuren, Memmingen und den Allgäuer Landkreisen? Der Überblick.

Bild: Carsten Koall

Die Krankenhausampel im Allgäu: Wie entwickeln sich heute die Zahlen in Kempten, Kaufbeuren, Memmingen und im ganzen Allgäu?
22.04.2022 | Stand: 18:31 Uhr

Krankenhausampel im Allgäu: Eine neue Corona-Ampel und die aktuellen Inzidenzzahlen sind seit September 2021 in Bayern der Gradmesser dafür, welche Corona-Warnstufen gilt.

Und damit, welche Regeln in einer Stadt oder in einem Landkreis im Allgäu aktuell sind. Ausgenommen davon sind die Hotspots im Allgäu. Hier gelten schärfere Beschränkungen.

Krankenhaus-Ampel in Bayern aktuell - so sieht es heute aus

Sonntag, 3. April: Gemeldete hospitalisierte Fälle steigen an

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 962 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 5,5 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,3.
  • 393 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 3,9 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4555 Corona-Patienten behandelt. Das sind 7 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Samstag, 2. April: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz nimmt weiter leicht zu

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 991 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 0,9 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,5.
  • 403 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 4,5 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4514 Corona-Patienten behandelt. Das sind 7,7 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Freitag, 1. April: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz nimmt leicht zu

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 964 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 1,1 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,3.
  • 403 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 1 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4687 Corona-Patienten behandelt. Das sind 7 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Donnerstag, 31. März: Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstation bleibt gleich

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 936 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 0,4 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,1.
  • 409 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 2,6 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4844 Corona-Patienten behandelt. Das sind 5,2 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Mittwoch, 30. März: Krankenhaus-Zahlen schwanken weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 908 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 1,1 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,9.
  • 409 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 5,3 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4867 Corona-Patienten behandelt. Das sind 6,3 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Dienstag, 29. März: Wieder etwas weniger Menschen auf den Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 936 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 10,9 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,1.
  • 413 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 8,2 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 5131 Corona-Patienten behandelt. Das sind 1,9 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Montag, 28. März: Wieder etwas mehr Menschen auf den Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 908 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 1 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,9.
  • 414 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 0,7 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 5.032 Corona-Patienten behandelt. Das sind zwei Prozent weniger als in der Vorwoche.

Sonntag, 27. März: Etwas weniger hospitalisierte Fälle

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 912 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 3 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,9.
  • 409 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 0,5 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4898 Corona-Patienten behandelt. Das sind 0,3 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Samstag, 26. März: Anzahl belegter Intensiv­betten steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 982 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 0,8 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,5.
  • 422 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 1,2 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4892 Corona-Patienten behandelt. Das sind 1,5 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 25. März: Hospitalisierungs-Inzidenz liegt am Freitag bei 7,4

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 975 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 2,5 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,4.
  • 420 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 1,2 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 5.108 Corona-Patienten behandelt. Das sind 4,3 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 24. März: Mehr Corona-Patienten in Krankenhäusern, weniger auf den Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 932 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 3,3 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,1.
  • 420 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 1,2 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 5.108 Corona-Patienten behandelt. Das sind 4,3 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Mittwoch, 23. März: Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen sinkt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 898 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 7,8 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,8.
  • 432 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 2,9 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 5.192 Corona-Patienten behandelt. Das sind 5,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 22. März: Weniger gemeldete hospitalisierte Fälle

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 844 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 13,6 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,4.
  • 450 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 3,2 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 5.232 Corona-Patienten behandelt. Das sind 5,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 21. März: Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt leicht

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 917 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind zwei Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,0.
  • 411 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 1,9 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 5.136 Corona-Patienten behandelt. Das sind 10,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag 19. März: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt leicht

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 940 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind +2 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,2.
  • 407 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 4,1 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4911 Corona-Patienten behandelt. Das sind 12,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 18. März: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 1000 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 11,1 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,6.
  • 425 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 14,6 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4909 Corona-Patienten behandelt. Das sind 14 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 17. März: Weiterhin 418 Menschen in Bayern auf Intensivstation

  • 965 Menschen kamen in den letzten sieben Tagen mit einer Corona-Infektion in Bayern ins Krankenhaus.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,3.
  • 418 Patienten werden wegen schwerer Corona-Symptome auf bayerischen Intensivstationen behandelt.

Mittwoch, 16. März: Wieder weniger Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern und Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 974 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 16,5 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,4.
  • 418 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 5,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4904 Corona-Patienten behandelt. Das sind 14,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 15. März: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 977 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 25,9 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,2.
  • 436 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 8,5 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4940 Corona-Patienten behandelt. Das sind 15,6 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 14. März: Hospitalisierungs-Inziddenz sinkt leicht

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 899 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das sind 12,8 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,8.
  • 419 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 8,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4651 Corona-Patienten behandelt. Das sind 13,8 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Sonntag, 13. März: Gemeldete hospitalisierte Fälle steigen weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 922 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 14,1 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,0.
  • 391 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 5,4 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4370 Corona-Patienten behandelt. Das sind 12,5 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag, 12. März: Hospitalisierungs-Inzidenz wieder über 7

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 946 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 12,1 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,2.
  • 379 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 2,2 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4211 Corona-Patienten behandelt. Das sind 10,1 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 11. März: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt wieder

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 900 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 17,6 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,9.
  • 371 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 0,3 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4.306 Corona-Patienten behandelt. Das sind 8,3 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 10. März: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern Bayerns sinkt wieder

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 820 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 13,3 mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,2.
  • 382 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 3 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4241 Corona-Patienten behandelt. Das sind 0,8 Prozent mehr als in der Vorwoche

Mittwoch, 9. März: Wie viele Menschen liegen mit Corona im Krankenhaus?

  • 836 Menschen kamen in den letzten sieben Tagen mit einer Corona-Infektion in Bayern ins Krankenhaus.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,4.
  • 397 Patienten werden wegen schwerer Corona-Symptome auf bayerischen Intensivstationen behandelt - 0,5 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Dienstag, 8. März: Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt leicht

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 776 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 2 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 5,9.
  • 402 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 2,4 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4273 Corona-Patienten behandelt. Das sind 3,4 Prozent mehr als in der Vorwoche

Sonntag, 6. März: Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt leicht

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 808 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 5,5 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,2.
  • 371 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 2,4 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3886 Corona-Patienten behandelt. Das sind 0,8 Prozent mehr als in der Vorwoche

Samstag, 5. März: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt an

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 844 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 6,5 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,5.
  • 371 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 2,4 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3824 Corona-Patienten behandelt. Das sind 0.7 Prozent mehr als in der Vorwoche

Freitag, 4. März: Noch 370 Corona-Intensivpatienten in Bayern

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 765 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 12,8 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 5,8.
  • 370 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 3,1 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3977 Corona-Patienten behandelt. Das sind 0.8 Prozent mehr als in der Vorwoche

Donnerstag, 3. März: Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in Bayern sinkt weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 724 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 17,4 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 5,5.
  • 371 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 5,9 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3967 Corona-Patienten behandelt. Das ist 1 Prozent mehr als in der Vorwoche

Mittwoch, 2. März: Corona-Patienten: Zahlen in Krankenhäusern sinken wieder

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 724 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 13,3 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 5,5.
  • 399 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 2,7 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4071 Corona-Patienten behandelt. Das ist 1 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 1. März: Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in Bayern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 792 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 1,1 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,0.
  • 412 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 0,7 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4134 Corona-Patienten behandelt. Das sind 3,7 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 28. Februar: Gesamtzahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 815 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 7,9 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,2.
  • 389 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 6 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4060 Corona-Patienten behandelt. Das sind 3,7 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Sonntag, 27. Februar: Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt ab

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 855 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 11,9 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,5.
  • 380 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 6,2 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3857 Corona-Patienten behandelt. Das sind 3,8 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag, 26. Februar: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt leicht an

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 903 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 19,8 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,9.
  • 380 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 3,1 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3797 Corona-Patienten behandelt. Das sind 4,7 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 25. Februar: Keine Veränderung der Inzidenz

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 877 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 16,8 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,7.
  • 393 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 4.3 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3945 Corona-Patienten behandelt. Das sind 6,3 Prozent mehr als in der Vorwoche

Donnerstag, 24. Februar: 7-Tage.Hospitalisierungs-Inzidenz steigt weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 877 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 23 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,7.
  • 383 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 3,8 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4009 Corona-Patienten behandelt. Das sind 8,9 Prozent mehr als in der Vorwoche

Mittwoch, 23. Februar: Anzahl der Covid-Patienten in Kliniken steigt an

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 835 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 19,6 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,4.
  • 410 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 4,9 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4029 Corona-Patienten behandelt. Das sind 10,5 Prozent mehr als in der Vorwoche

Dienstag, 22. Februar: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt an

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 801 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 15,1 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,1.
  • 409 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 8,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 4048 Corona-Patienten behandelt. Das sind 12,8 Prozent mehr als in der Vorwoche

Montag, 21. Februar: Hospitalisierungs-Inzidenz bleibt stabil

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 755 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 10,1 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt weiterhin bei 5,8.
  • 414 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 9,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3.915 Corona-Patienten behandelt. Das sind 11 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Sonntag, 20. Februar: Hospitalisierungs-Inzidenz nimmt weiter leicht zu

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 764 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 4,8 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,8.
  • 405 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 14,4 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3716 Corona-Patienten behandelt. Das sind 15,2 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag, 19. Februar: Hospitalisierungs-Inzidenz nimmt leicht zu

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 754 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 4,8 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,7.
  • 397 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 15,4 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3628 Corona-Patienten behandelt. Das sind 15,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 17. Februar: Zahl der Krankenhauspatienten in Bayern nimmt leicht zu

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 713 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 3,5 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,4.
  • 398 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 12,5 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3680 Corona-Patienten behandelt. Das sind 16 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Mittwoch, 16. Februar: Zahl der Intensivpatienten in Bayern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 698 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 8,5 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,3.
  • 391 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 11,7 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3645 Corona-Patienten behandelt. Das sind 15,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 15. Februar: Mehr als 3500 Corona-Patienten liegen in Bayerns Krankenhäusern

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 696 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 0,7 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,3.
  • 376 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 13,3 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3588 Corona-Patienten behandelt. Das sind 17,3 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 14. Februar: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt erneut

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 686 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 2,4 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,2.
  • 377 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 14,6 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3528 Corona-Patienten behandelt. Das sind 20,6 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Sonntag, 13. Februar: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt etwas

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 792 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 2,4 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,6.
  • 354 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 8,9 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3226 Corona-Patienten behandelt. Das sind 19 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag, 12. Februar: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt leicht

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 792 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 5,3 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 6,0.
  • 344 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 8,9 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3130 Corona-Patienten behandelt. Das sind 19 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 11. Februar: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 6,1

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 797 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 5,3 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 6,1.
  • 352 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 4,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3202 Corona-Patienten behandelt. Das sind 19,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 10. Februar: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern sinkt wieder

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 739 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 6,6 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,6.
  • 354 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 3,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3172 Corona-Patienten behandelt. Das sind 22 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Mittwoch, 9. Februar: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz steigt an

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 763 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 4,4 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,8.
  • 350 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 1,4 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3146 Corona-Patienten behandelt. Das sind 23,7 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 8. Februar: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 701 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 0,4 Prozent weniger als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,3.
  • 332 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 3,8 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 3059 Corona-Patienten behandelt. Das sind 24,6 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 7. Februar: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 698 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 6,2 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,3.
  • 329 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Das sind 1,2 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2925 Corona-Patienten behandelt. Das sind 24,1 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Sonntag, 6. Februar: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz in Bayern sinkt leicht

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 712 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 4,2 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,4.
  • 327 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 0 Prozent Änderung zur vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2710 Corona-Patienten behandelt. Das sind 25 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag, 5. Februar: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz in Bayern sinkt minimal

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 751 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 8,1 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,7.
  • 316 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 6 Prozent mehr als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2631 Corona-Patienten behandelt. Das sind 26,6 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 4. Februar: Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz in Bayern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 757 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 10,5 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,8.
  • 336 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 0 Prozent mehr als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2670 Corona-Patienten behandelt. Das sind 26,1 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 3. Februar: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern nimmt leicht zu

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 693 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 8,3 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,3.
  • 341 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 8,3 Prozent mehr als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2600 Corona-Patienten behandelt. Das sind 25,5 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Mittwoch, 2. Februar: Lage auf den Intensivstationen bleibt unverändert

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 731 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 33,2 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,6.
  • 345 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 2,7 Prozent mehr als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2443 Corona-Patienten behandelt. Das sind 28,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 1. Februar: Etwas mehr Corona-Patienten auf den Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 704 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 30,9 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,4.
  • 345 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 1,2 Prozent mehr als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2456 Corona-Patienten behandelt. Das sind 26,1 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 31. Januar: Wieder mehr Covid-Patienten auf den Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 657 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 38,8 Prozent mehr als vorherige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,0.
  • 333 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 2,1 Prozent mehr als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2357 Corona-Patienten behandelt. Das sind 22,3 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Sonntag 30. Januar: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt minimal

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 683 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 45 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,2.
  • 327 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 0,9 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2168 Corona-Patienten behandelt. Das sind 20,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag, 29. Januar: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 5,3

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 685 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 42,7 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,3.
  • 317 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 8,4 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2118 Corona-Patienten behandelt. Das sind 27,8 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 28. Januar: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 5,2

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 695 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 47,6 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 5,2.
  • 317 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 8,4 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2118 Corona-Patienten behandelt. Das sind 27,8 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 27. Januar: Mehr Menschen mit Corona im Krankenhaus, weniger auf Intensivstation

  • In den vergangenen sieben Tagen kamen 640 Menschen in ein Krankenhaus in Bayern, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Das sind 43,5 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 4,9.
  • 315 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 11 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 2072 Corona-Patienten behandelt. Das sind 26 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Mittwoch, 26. Januar: Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen sinkt weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 549 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht. Das sind 43 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 4,2.
  • 336 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 11,8 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1980 Corona-Patienten behandelt. Das sind 19,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 25. Januar: Mehr Corona-Patienten in Krankenhäusern, aber weniger auf Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 538 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht. Das sind 43,1 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 4,1.
  • 341 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 12,3 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1947 Corona-Patienten behandelt. Das sind 17,1 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 24. Januar: Mehr Corona-Patienten in Krankenhäusern, aber weniger auf Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 475 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht. Das sind 34,6 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 3,6.
  • 340 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 15 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1927 Corona-Patienten behandelt. Das sind 16,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Sonntag, 23. Januar: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 471 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht. Das sind 31,9 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 3,6.
  • 346 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 19,5 Prozent weniger als in der vorigen Woche. (Stand Samstag)
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1657 Corona-Patienten behandelt. Das sind 3,0 Prozent weniger als in der Vorwoche. (Stand Samstag)

Samstag, 22. Januar: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 487 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht. Das sind 33,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 3,7.
  • 346 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 19,5 Prozent weniger als in der vorigen Woche. (Stand Samstag)
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1657 Corona-Patienten behandelt. Das sind 3,0 Prozent weniger als in der Vorwoche. (Stand Samstag)

Freitag, 21. Januar: Zahl der Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern steigt weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 464 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht. Das sind 32,2 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 3,5.
  • 346 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 19,5 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1657 Corona-Patienten behandelt. Das sind 3,0 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Donnerstag, 20. Januar: Mehr Corona-Patienten in Krankenhäusern, aber weniger auf Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 446 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht. Das sind 32,7 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 3,4.
  • 354 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 20,1 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1645 Corona-Patienten behandelt. Das sind 1,2 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Mittwoch, 19. Januar: Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen sinkt weiter

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 384 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht. Das sind 15,3 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,9.
  • 381 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 18,4 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1651 Corona-Patienten behandelt. Das sind 5,2 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Dienstag, 18. Januar: Immer weniger Corona-Patienten auf Intensivstationen

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 376 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,9.
  • 388 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden.

Montag, 17. Januar: Zahl der Corona-Patienten in bayerischen Krankenhäusern steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 353 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,7.
  • 400 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 20,3 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1655 Corona-Patienten behandelt.

Sonntag, 16. Januar: Zahl der Krankenhauseinweisungen steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 357 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,7.
  • 407 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 20,7 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1582 Corona-Patienten behandelt

Samstag, 15. Januar: Belegung der Intensivbetten sinkt, Zahl der Krankenhauseinweisungen steigt

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 364 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,8.
  • 415 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 19,3 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1550 Corona-Patienten behandelt

Freitag, 14. Januar: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt, Belegung der Intensivbetten sinkt

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 430 Menschen mit einer Corona-Infektion in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,7,
  • 430 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 20,8 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in bayerischen Krankenhäusern 1608 Corona-Patienten behandelt

Donnerstag, 13. Januar: Trotz Omikron: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern sinkt weiter

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 336 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert - 7,2 Prozent weniger als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,6.
  • 443 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 18,9 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern noch 1665 Corona-Patienten behandelt.

Mittwoch, 12. Januar: Immer weniger Corona-Patienten in Bayerns Krankenhäusern

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 333 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert - über zehn Prozent weniger als vorige Woche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,5.
  • 467 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 16,2 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern noch 1742 Corona-Patienten behandelt.

Dienstag, 11. Januar: Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen sinkt weiter

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 334 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,5.
  • 490 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden.

Montag, 10. Januar: Krankenhaus-Einlieferungen wegen Corona gehen leicht zurück

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 307 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das ist ein Rückgang im Vergleich zur Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,3.
  • 502 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 21,3 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern noch 1845 Corona-Patienten behandelt.

Sonntag, 9. Januar: Hospitalisierungs-Inzidenz in etwa gleichbleibend

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 318 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das ist ein Anstieg im Vergleich zur Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,4.
  • 513 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 20,7 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern noch 1815 Corona-Patienten behandelt.

Samstag, 8. Januar: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt leicht an

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 330 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das ist ein Anstieg im Vergleich zur Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,5.
  • 514 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 20,7 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern noch 1792 Corona-Patienten behandelt.

Freitag, 7. Januar: Krankenhaus-Einlieferungen gehen deutlich zurück

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 309 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind 17,2 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,4.
  • 543 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer der bayerischen Intensivstationen behandelt werden. 15 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern noch 1899 Corona-Patienten behandelt.

Donnerstag, 6. Januar: Zahl der Corona-Patienten in Bayern noch sinkend

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 362 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind 3,2 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,8.
  • 546 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 17,3 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 1889 Corona-Patienten behandelt, das sind 15,3 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Mittwoch, 5. Januar: Zahl der Corona-Patienten in Bayern nach wie vor sinkend

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 373 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind 2,4 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,8.
  • 601 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 16,6 Prozent weniger als in der vorigen Woche. (Die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen stammt vom Vortag. Das LGL hat keine aktuellen Zahlen dazu veröffentlicht, Stand: 17.55 Uhr)
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2079 Corona-Patienten behandelt, das sind 16,1 Prozent weniger als in der Vorwoche. (Die Zahl der Covid-Patienten in Bayerns Krankenhäusern stammt vom Vortag. Das LGL hat keine aktuellen Zahlen dazu veröffentlicht, Stand: 17.55 Uhr)

Dienstag, 4. Januar: Zahl der Corona-Patienten in Bayern nach wie vor sinkend

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 365 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind 30,9 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,8.
  • 601 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 16,6 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2079 Corona-Patienten behandelt, das sind 16,1 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Montag, 3. Januar: LGL hat noch keine Zahlen veröffentlicht

Hinweis: Wegen Wartungsarbeiten an der Website hat das LGL bis jetzt noch keine Corona-Zahlen veröffentlicht. (Stand: 18 Uhr)

Freitag, 31. Dezember: Zahl der Corona-Patienten in Bayern sinkt weiter

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 373 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind 30,9 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,8.
  • 648 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 13,8 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2016 Corona-Patienten behandelt, das sind 19 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Donnerstag, 30. Dezember: Zahl der Corona-Patienten in Bayern leicht rückläufig

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 374 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind 30,9 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,9.
  • 660 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 17,1 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2231 Corona-Patienten behandelt, das sind 21,5 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Mittwoch, 29. Dezember: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz wieder leicht gesunken

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 382 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind 30,9 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,9.
  • 688 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 16,3 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2380 Corona-Patienten behandelt, das sind 22,4 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Dienstag, 28. Dezember: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz leicht gestiegen

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 393 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind 35,6 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 3,0.
  • 722 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 16,5 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2478 Corona-Patienten behandelt, das sind 23,9 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Montag, 27. Dezember: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt weiter

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 366 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind fast 40 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 2,8.
  • 733 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 16,8 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2509 Corona-Patienten behandelt, das sind 25,8 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Freitag, 24. Dezember: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern leicht rückläufig

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 504 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert. Das sind über 25 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 3,8.
  • 768 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 16,6 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2543 Corona-Patienten behandelt, das sind 27,9 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Donnerstag, 23. Dezember: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern leicht rückläufig

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 549 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bleibt bei 4,2.
  • 796 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 17,9 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 2841 Corona-Patienten behandelt, das sind 23,2 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Mittwoch, 22. Dezember: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern weiter rückläufig

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 553 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bleibt bei 4,2.
  • 822 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 16,5 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3066 Corona-Patienten behandelt, das sind 20,5 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Dienstag, 21. Dezember: Hospitalisierungsinzidenz konstant

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 610 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bleibt bei 4,6.
  • 865 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 14,4 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3255 Corona-Patienten behandelt, das sind 19,7 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Montag, 20. Dezember: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern weiter rückläufig

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 607 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt auf 4,6.
  • 881 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 13,8 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3382 Corona-Patienten behandelt, das sind 18,6 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Sonntag, 19. Dezember: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt erneut

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 631 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner fällt weiter auf 4,8.
  • 887 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 12,7 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3315 Corona-Patienten behandelt, das sind 17,7 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Samstag, 18. Dezember: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz fast gleichbleibend

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 684 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner fällt weiter auf 5,2.
  • 911 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 10,2 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3324 Corona-Patienten behandelt, das sind 17,4 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Freitag, 17. Dezember: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt weiter

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 675 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner fällt weiter auf 5,1.
  • 921 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 11,4 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3528 Corona-Patienten behandelt, das sind 16,1 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Donnerstag, 16. Dezember: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern weiter rückläufig

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 719 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner fällt weiter auf 5,5.
  • 969 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 6,2 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3698 Corona-Patienten behandelt, das sind 14,4 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Mittwoch, 15. Dezember: Krankenhäuser melden weiter sinkende Zahlen

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 781 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt leicht auf 5,9.
  • 984 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 6 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3855 Corona-Patienten behandelt, das sind 14 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Dienstag, 14. Dezember: Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen sinkt weiter

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 808 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt leicht auf 6,2.
  • 1010 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 5,6 Prozent weniger als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4053 Corona-Patienten behandelt, das sind 11,7 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Montag, 13. Dezember: 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt weiter

  • In den letzten sieben Tagen wurden 721 Menschen wegen einer Corona-Erkrankung in Krankenhäuser in Bayern eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt auf 5,5.
  • 1.022 Corona-Patienten müssen wegen schwerer Verläufe auf bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Der Wert liegt also nach wie vor über der 100er-Marke.

Sonntag, 12. Dezember: Zahl der Corona-Patienten in einer Woche sinkt weiter leicht

  • In den letzten sieben Tagen wurden 803 Menschen wegen einer Corona-Erkrankung in Krankenhäuser in Bayern eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt auf 6,1.
  • 1.016 Corona-Patienten müssen wegen schwerer Verläufe auf bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Der Wert liegt also nach wie vor über der 100er-Marke.

Samstag, 11. Dezember: Weniger als 850 neue Corona-Patienten in einer Woche

  • In den letzten sieben Tagen wurden 843 Menschen wegen einer Corona-Erkrankung in Krankenhäuser in Bayern eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt auf 6,4.
  • 1.014 Corona-Patienten müssen wegen schwerer Verläufe auf bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Der Wert liegt also nach wie vor über der 100er-Marke.

Freitag, 10. Dezember: Weniger als 900 neue Corona-Patienten in einer Woche

  • In den letzten sieben Tagen wurden 868 Menschen wegen einer Corona-Erkrankung in Krankenhäuser in Bayern eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt auf 6,6.
  • 1.040 Corona-Patienten müssen wegen schwerer Verläufe auf bayerischen Intensivstationen behandelt werden. Der Wert liegt also nach wie vor über der 100er-Marke.

Donnerstag, 9. Dezember: 1.033 Corona-Intensivpatienten in Bayern

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Newsblog, Teil 111

Newsblog: Die Corona-Entwicklung im Allgäu und auf der Welt im Überblick vom 27. April bis 9. Mai 2022

Die Zahl von Corona-Patienten in Bayerns Kliniken nimmt am Donnerstag leicht ab.

  • In den letzten sieben Tagen wurden 933 Menschen wegen Corona in Krankenhäuser in Bayern eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt leicht auf 7,1.
  • 1.033 Corona-Patienten müssen wegen schwerer Verläufe auf bayerischen Intensivstationen behandelt werden.

Mittwoch, 8. Dezember: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt leicht auf 7,3

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 964 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt auf 7,3.
  • 1047 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 3,2 Prozent mehr als in der vorigen Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4485 Corona-Patienten behandelt, das sind 4,2 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 7. Dezember: Krankenhausampel weiter rot: 1.070 Corona-Intensivpatienten

  • In Bayern wurden in den letzten sieben Tagen 952 Menschen wegen schwerer Corona-Verläufe ins Krankenhaus gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt demnach bei 7,2.
  • 1.070 Menschen liegen wegen besonders schwerer Covid-Verläufe auf Bayerns Intensivstationen.

Montag, 6. Dezember: Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt leicht auf 7 - Krankenhausampel auf rot

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 925 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7.
  • 1066 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4638 Corona-Patienten behandelt, das sind 3,8 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Sonntag, 5. Dezember: Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt leicht auf 7,4 - Krankenhausampel auf rot

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 974 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt minimal auf 7,9.
  • 1060 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Somit werden wieder mehr Menschen auf einer Intensivstation behandelt, als in einer Woche neu ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Auf den Intensivstationen werden Erkrankte teilweise monatelang beatmet.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4483 Corona-Patienten behandelt, das sind 2,2 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Samstag 4. Dezember: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 7,9 - Krankenhausampel auf rot

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1042 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt minimal auf 7,9.
  • 1084 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Somit werden wieder mehr Menschen auf einer Intensivstation behandelt, als in einer Woche neu ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Auf den Intensivstationen werden Erkrankte teilweise monatelang beatmet.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4502 Corona-Patienten behandelt, das sind 0,7 Prozent weniger als in der Vorwoche.

Freitag, 3. Dezember: Hospitalisierungs-Inzidenz liegt bei 7,8 - Krankenhausampel auf rot

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1020 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt minimal auf 7,8.
  • 1084 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Somit werden wieder mehr Menschen auf einer Intensivstation behandelt, als in einer Woche neu ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Auf den Intensivstationen werden Erkrankte teilweise monatelang beatmet.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4669 Corona-Patienten behandelt, das sind 2,2 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 2. Dezember: Krankenhausampel steht weiter auf rot

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1017 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert - 19,7 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,7.
  • 1084 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden - 5,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4690 Corona-Patienten behandelt, das sind 3,3 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Mittwoch, 1. Dezember: Hospitalisierungs-Inzidenz in Bayern sinkt wieder

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1070 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert - 14,7 Prozent weniger als in der Vorwoche.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 8,1.
  • 1082 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden - 6,8 Prozent mehr als vorige Woche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4682 Corona-Patienten behandelt, das sind über 2,8 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 30. November: Krankenhausampel steht weiter auf rot

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 1141 Corona-Patienten in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt bei 8,7.
  • 1062 Corona-Patienten müssen aktuell auf den Intensivstationen behandelt werden.

Montag, 29. November: Krankenhausampel steht weiter auf rot

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 1087 Corona-Patienten in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt bei 8,3.
  • 1061 Corona-Patienten müssen aktuell auf den Intensivstationen behandelt werden.

Sonntag, 28. November: Krankenhausampel steht weiter auf rot

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 1187 Corona-Patienten in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt bei 9,0 .
  • 1052 Corona-Patienten müssen aktuell auf den Intensivstationen behandelt werden.

Samstag, 27. November: Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt leicht

  • In den vergangenen sieben Tagen wurden 1229 Corona-Patienten in die bayerischen Krankenhäuser gebracht.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt bei 9,4 - und damit etwas niedriger als am Freitag.
  • 1047 Corona-Patienten müssen aktuell auf den Intensivstationen behandelt werden.

Freitag, 26. November: Corona-Ampel: Weiter über 1000 Corona-Intensivpatienten

  • In den vergangenen sieben Tagen mussten über 1200 Menschen wegen Covid-19-Symptomen in Bayerns Krankenhäusern eingeliefert werden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz liegt in Bayern bei 9,6.
  • 1046 Corona-Patienten liegen auf Intensivstationen in Bayern.

Donnerstag, 25. November: Krankenhausampel in Bayern weiter tief-rot

In Bayern liegen weiter mehr als 1000 Corona-Patienten auf den Intensivstationen. Ein Absinknen der Zahlen ist nicht in Sicht:

  • 1.266 Corona-Patienten wurden in den letzten sieben Tagen in Bayerns Krankenhäuser gebracht.
  • Die Hospitalisierungs-Inzidenz beträgt 9,6.
  • 1025 Intensivbetten sind derzeit von Corona-Patienten belegt.

Mittwoch, 25. November: Über 1000 Corona-Patienten auf der Intensivstation

Die Lage auf Bayerns Intensivstationen wird immer kritischer. Insgesamt müssen dort nun über 1000 Corona-Patienten beatmet werden.

  • 1.254 Corona-Patienten wurden in den letzten sieben Tagen in Bayerns Krankenhäuser gebracht.
  • Die Hospitalisierungs-Inzidenz beträgt 9,5.
  • 1013 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt.

Dienstag, 24. November: Krankenhausampel in Bayern weiter tiefrot

In Bayern müssen immer mehr Menschen in Krankenhäusern und auf Intensivstationen behandelt werden. Das geht aus den Zahlen hervor, die das LGL am Dienstag veröffentlichte.

  • 1257 Corona-Patienten mussten in den letzten sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Damit beträgt die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner 9,6.
  • 970 Menschen müssen aktuell wegen schwerer Corona-Verläufe auf Bayerns Intensivstationen behandelt werden.

Montag, 22. November: Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt wieder unter kritische Marke von 9

  • Das LGL meldet 1144 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden. Das sind 52 weniger als gestern.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt auf 8,7.
  • 971 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 20,9 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 4344 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 23,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Sonntag, 21. November: Hospitalisierungs-Inzidenz in Bayern weiterhin über Schwellenwert von 9

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1196 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 9,1.
  • 948 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 27,4 Prozent mehr als in der vorigen Woche (744).
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4081 Corona-Patienten behandelt - 25,6 Prozent mehr als in der Vorwoche (3075).

Samstag, 20. November: Hospitalisierungs-Inzidenz in Bayern weiterhin über Schwellenwert von 9

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1242 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 9,5.
  • 918 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 29,8 Prozent mehr als in der vorigen Woche (707).
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3965 Corona-Patienten behandelt - 28,8 Prozent mehr als in der Vorwoche (3075).

Freitag, 19. November: Hospitalisierungs-Inzidenz steigt in Bayern über Schwellenwert von 9

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1213 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 9,2.
  • 896 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden. Das sind 31,4 Prozent mehr als in der vorigen Woche (682).
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 4035 Corona-Patienten behandelt - 33,1 Prozent mehr als in der Vorwoche (3031).

Donnerstag, 18. November: Hospitalisierungs-Inzidenz geht weiter nach oben

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1.141 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 8,7.
  • 871 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden - über 27 Prozent mehr als in der Vorwoche.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3.931 Corona-Patienten behandelt, das sind über 33 Prozent mehr als vorige Woche.

Mittwoch, 17. November: Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern steigt weiter

  • Das LGL meldet 1081 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 8,2.
  • 843 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 28,7 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 3828 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 33,2 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 16. November: Krankenhausampel in Bayern weiter tiefrot

Die Krankenhausampel in Bayern leuchtet weiter tiefrot. Über 800 Menschen werden in bayerischen Intensivstationen mit starken Corona-Symptomen behandelt.

  • Laut LGL wurden in den letzten sieben Tagen 1.020 Menschen wegen Corona in Bayerns Krankenhäuser eingeliefert
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,8.
  • 815 Menschen müssen wegen einer schweren Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation in Bayern behandelt werden.
  • Insgesamt werden in Bayerns Krankenhäusern 3.722 Corona-Patienten behandelt.

Sonntag, 14. November: 744 Intensivbetten in Bayern durch bestätigte Corona-Patienten belegt

  • Das LGL meldet 997 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,6.
  • 744 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 25,9 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 3248 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 31,8 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag, 13. November: Weiterhin werden über 3000 Corona-Erkrankte in Krankenhäusern behandelt

  • Das LGL meldet 997 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,6.
  • 707 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 28,1 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 3075 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 30,6 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 12. November, 18.47 Uhr: In Bayern werden mehr als 3000 Corona-Erkrankte in Krankenhäusern behandelt

  • Das LGL meldet 1000 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,6.
  • 682 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 26,1 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 3031 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 31,8 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 11. November, 18 Uhr: Zahl der Corona-Patienten sinkt leicht

  • Das LGL meldet 955 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,3.
  • 685 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 31,2 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2954 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 30,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Mittwoch, 10. November, 16.45 Uhr: Corona-Ampel in Bayern bleibt am Mittwoch auf rot

  • Das LGL meldet 957 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 7,3.
  • 655 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 34,2 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2873 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 34 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 9. November, 16.35 Uhr: Krankenhausampel in Bayern auf rot

  • Das LGL meldet 843 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 6,4.
  • 650 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 41,6 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2808 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 41,6 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 9. November, 7.15 Uhr: Krankenhausampel heute auf rot

Die Corona-Ampel steht heute am Dienstag auf rot. Über 600 Menschen werden auf bayerischen Intensivstationen wegen schwerer Corona-Symptome behandelt. In Geschäften müssen FFP2-Masken getragen werden, am Arbeitsplatz gilt 3G. Alle Regeln im Überblick.

Montag, 8. November, 14.45 Uhr: Krankenhausampel in Bayern auf rot

  • Das LGL meldet 709 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 5,4.
  • 609 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 38,7 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2651 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 45,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 8. November, 14.40 Uhr: Krankenhaus-Ampel in Bayern springt auf rot

Die Krankenhaus-Ampel des bayerischen Gesundheitsministeriums ist am Montag wegen der hohen Zahl von mehr als 600 Corona-Patienten auf den Intensivstationen auf Rot gesprungen. Damit gelten ab Dienstag Verschärfungen der Zutritts- und Testregeln. Mehr dazu und zur Corona-Krise im Newsblog der Allgäuer Zeitung.

Montag, 8. November, 7.30 Uhr: Corona-Ampel in Bayern leuchtet dunkelgelb

Noch steht die Krankenhausampel in Bayern auf gelb. Derzeit werden 591 Menschen mit schweren Corona-Verläufen auf Bayerns Intensivstationen behandelt. Steigt diese Zahl über 600, schaltet die Ampel auf rot. Mehr zur Corona-Krise im Newsblog der Allgäuer Zeitung.

Sonntag, 7. November, 17.30 Uhr: Krankenhausampel in Bayern auf gelb

Seit Sonntag steht die Corona-Ampel in Bayern auf gelb. Das heißt: Es gelten strengere Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie.

  • Das LGL meldet 740 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 5,6.
  • 591 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 40,4 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2465 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 45,7 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Samstag, 6. November, 14.08 Uhr: Krankenhausampel noch bis Samstag auf Grün

Seit heute (Samstag) gelten in Bayern neue Regeln zur Eindämmung der Pandemie. Das Kabinett hatte das Maßnahmenpaket am Mittwoch beschlossen. Voraussichtlich werde das Gesundheitsministerium am Samstag bekanntgeben, dass die Krankenhaus-Ampel auf Gelb gesprungen sei, teilte ein Ministeriumssprecher am Freitag mit. Lokal werden im Allgäu allerdings schärfere Regeln gelten.

  • Das LGL meldet 765 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 5,8.
  • 552 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 39,8 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2355 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 37,7 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Freitag, 5. November, 16.43 Uhr: Krankenhaus-Ampel steht auf Grün - voraussichtlich zum vorerst letzten Mal

  • Das LGL meldet 698 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden. Weiterhin steht die Krankenhaus-Ampel in Bayern auf Grün. Ab morgen, 6. November, ändern sich die Regeln der Ampel. Sollten dann mindestens 450 Intensivbetten in Bayern mit Corona-Patienten belegt sein, springt sie auf Gelb. Das ist derzeit der Fall.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 5,3.
  • 541 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 39,8 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2325 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 344,4 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Donnerstag, 4. November, 17 Uhr: Krankenhaus-Ampel steht weiter auf Grün

  • Das LGL meldet 611 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden. Weiterhin steht die Krankenhaus-Ampel in Bayern auf Grün.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 4,7.
  • 522 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 41,8 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2242 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 31,1 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Mittwoch, 3. November, 16.05 Uhr: Krankenhaus-Ampel steht weiter auf Grün

  • Das LGL meldet 534 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden. Weiterhin steht die Krankenhaus-Ampel in Bayern auf Grün.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 4,1.
  • 488 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 35,6 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 2144 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 42,6 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Dienstag, 2. November, 14.30 Uhr: Krankenhaus-Ampel steht weiter auf Grün

  • Das LGL meldet 487 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden. Das sind elf Patienten mehr im Vergleich zum Vortag. Weiterhin steht die Krankenhaus-Ampel in Bayern auf Grün
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,7 und ist somit etwas gesunken.
  • 459 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 20 Betten mehr als am Vortag. Insgesamt sind aktuell 1983 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 36,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.

Montag, 1. November, 19 Uhr: Mehr Betten auf bayerischen Intensivstationen durch Corona-Patienten belegt - Ampel weiter auf Grün

  • Das LGL meldet 504 Corona-Patienten, die in den vergangenen sieben Tagen in bayerische Krankenhäuser eingeliefert wurden. Das sind elf Patienten mehr im Vergleich zum Vortag. Weiterhin steht die Krankenhaus-Ampel in Bayern auf Grün
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,8 und ist damit ebenfalls angestiegen
  • 439 Intensivbetten sind in Bayern derzeit durch bestätigte Corona-Patienten belegt. Das sind 26,9 Prozent mehr als in der Vorwoche. Insgesamt sind aktuell 1823 Krankenhausbetten durch Patienten mit bestätigter Corona-Infektion belegt. Das sind 29,5 Prozent mehr als in der Vorwoche

Krankenhausampel in Bayern: Das sind die Warnstufen

  • Warnstufe Grün: keine Einschränkungen

  • Warnstufe Gelb: ist erreicht, wenn in Bayern innerhalb der jeweils letzten 7 Tage mehr als 1.200 Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung in Krankenhäuser aufgenommen werden mussten. Das entspricht einer bayernweiten Hospitalisierungs-Inzidenz von 9,13 je 100.000 Einwohner.

  • Warnstufe Rot: ist erreicht, sobald mehr als 600 Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung auf den bayerischen Intensivstationen liegen (maßgeblich sind die Zahlen des DIVI-Intensivregisters). Sobald Stufe Rot erreicht ist, verhängt die Staatsregierung zusätzliche Maßnahmen, um die dann akut drohende Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

Was passiert bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 35?

Ab einer 7-Tage-Infektionsinzidenz von über 35 im Landkreis oder in der kreisfeien Stadt gilt in geschlossenen Räumen der sogenannte 3G-Grundsatz: Zugang haben dann nur Gnoch eimpfte, Genesene oder aktuell Getestete. Dies betrifft öffentliche und private Einrichtungen, Veranstaltungen, Sportstätten, Fitnessstudios, die gesamte Kultur, Gastronomie, Hotels, außerdem Freizeizeiteinrichtungen wie Bäder und Seilbahnen. Für Kinder, die noch nicht eingeschult sind, gibt es Ausnahmen. Schüler gelten mit Blick auf die regelmäßigen Tests in der Schule als getestet.

Hier finden Sie die aktuellen Corona-Regeln für Ihren Landkreis bzw. Ihre Stadt:

Die Krankenhausampel und die aktuellen Corona-Warnstufen im Allgäu im Überblick

Zusätzlich zur Krankenhausampel finden Sie hier laufend aktualisiert die Inzidenzzahlen für das Allgäu.