Flughafen Memmingen: Ryanair streicht weitere Flüge

Corona bremst Allgäu Airport: Diese Flüge ab Memmingen fallen im Winterflugplan 2020 weg

Flughafen Memmingen: Im Winterflugplan 2020 werden einige Flüge ab Memmingen gestrichen. Wizzair hält mehr von seinem Angebot am Allgäu Airport aufrecht als Ryanair.

Flughafen Memmingen: Im Winterflugplan 2020 werden einige Flüge ab Memmingen gestrichen. Wizzair hält mehr von seinem Angebot am Allgäu Airport aufrecht als Ryanair.

Bild: Uwe Hirt (Archiv)

Flughafen Memmingen: Im Winterflugplan 2020 werden einige Flüge ab Memmingen gestrichen. Wizzair hält mehr von seinem Angebot am Allgäu Airport aufrecht als Ryanair.

Bild: Uwe Hirt (Archiv)

29 Ziele bietet der Allgäu Airport im Winterflugplan 2020 ab 25. Oktober. Wegen Corona finden weniger Flüge ab Memmingen statt. Was fällt weg, was ist neu?
17.10.2020 | Stand: 15:40 Uhr

Nun steht fest: Ryanair streicht in den kommenden Monaten mehr Flüge als geplant am Allgäu Airport Memmingen. Die Airline wird die neu vorgesehenen Strecken nach Gyumri in Armenien und ins finnische Lappeenranta vorerst nicht ins Streckennetz aufnehmen. Außerdem fallen die Verbindungen nach Dublin in Irland, Lviv in der Ukraine sowie Banja Luka in Bosnien und Herzegowina bis Ende März 2021 weg. Wie berichtet, wurden zuvor bereits Flüge nach Faro (Portugal), Marrakesch (Marokko), Tel Aviv (Israel) und Amman (Jordanien) gestrichen.

Ryanair hatte am Donnerstag verkündet, in diesem Winter europaweit nur 40 Prozent des Vorjahres-Angebots zu bedienen. Am Allgäu Airport liege die Quote bei knapp 50 Prozent, heißt es in einer Mitteilung des Flughafen Memmingen.

Wizz Air plant, 80 Prozent der Flüge des Vorjahres-Winter durchzuführen, stoppt bis zum Frühjahr aber die Flüge nach Ohrid (Nordmazedonien) und Kutaissi (Georgien). Mit Catania auf Sizilien und Bacău in Rumänien nimmt die ungarische Airline aber auch zwei neue Flugziele ab Memmingen ins Programm. Die russische Fluggesellschaft Pobeda will wieder einmal pro Woche die Verbindung Memmingen-Moskau aufnehmen (Lesen Sie auch: Umweltschützer verpassen Allgäu Airport "gelbe Karte" - Geschäftsführer: "Ideenlos und kurzsichtig").

Allgäu Airport: Mit so vielen Passagieren rechnet der Flughafen Memmingen im Winter 2020

Wie der Allgäu Airport mitteilt, könne die Entwicklung der Corona-Pandemie und die Ausweisung weiterer Risikogebiete kurzfristig zu Änderungen im Flugplan führen (Über aktuelle Reisebeschränkungen informiert ständig die Website https://reopen.europa.eu/de). Im Vergleich zum Vorjahres-Winter rechnet der Memminger Flughafen mit 175.000 Passagieren weniger - das entspricht einem Minus von 32 Prozent. Airport-Geschäftsführer Ralf Schmid erwartet 375.000 Fluggäste, im Vorjahr waren es rund 550.000 (Lesen Sie hier: Fliegende Intensivstation landet erstmals in Memmingen).

„Mit einem großen blauen Auge davongekommen“ sei der Flughafen trotz eines Passagier-Rückgangs von 70 Prozent im Corona-Sommer 2020, teilt Schmid mit. 41 Ziele seien bedient worden. Laut dem Airport-Chef verzeichne Memmingen den geringsten prozentualen Passagier-Rückgang aller drei bayerischen Verkehrsflughäfen. Bundesweit habe nur Dortmund ein geringeres Minus. Insgesamt rechnet er im Jahr 2020 mit etwa 800.000 Passagieren.

Bilderstrecke

Allgäu Airport: Im Tower