Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Lockdown im Ostallgäu kommt

„Es wird in größerem Umfang storniert“ - Große Sorgen bei Hoteliers und Gastronomen

Im Ostallgäu, wie hier in der Füssener Altstadt, könnten bald strengere Corona-Regeln gelten, die sich auch auf die Tourismusbranche auswirken.

Im Ostallgäu, wie hier in der Füssener Altstadt, könnten bald strengere Corona-Regeln gelten, die sich auch auf die Tourismusbranche auswirken.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Im Ostallgäu, wie hier in der Füssener Altstadt, könnten bald strengere Corona-Regeln gelten, die sich auch auf die Tourismusbranche auswirken.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Im Landkreis Ostallgäu ist der Inzidenzwert über 1000 geklettert. Ein Lockdown kommt. Das wirkt sich auf die Tourismusbranche aus: Viele Urlauber stornieren.
25.11.2021 | Stand: 10:54 Uhr

Für Hoteliers und Gastronomen im Ostallgäu wird der Start in die Wintersaison heuer zum unkalkulierbaren Risiko. Sämtliche Weihnachtsfeiern seien abgesagt worden, viele Übernachtungen storniert, klagt Andreas Helmer, stellvertretender Ostallgäuer Kreisvorsitzender des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes. „Niemand weiß, ob wir zusperren müssen und wann wir wieder öffnen können“, sagt Helmer.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar