Wochenmärkte im Allgäu

Das sind die schönsten Wochenmärkte im Allgäu

AZ

Die schönsten Wochenmärkte im Allgäu in der Übersicht: Nicht nur die größeren Allgäuer Städte wie Kempten, Memmingen oder Kaufbeuren haben einen eigenen Wochenmarkt, auch etwas kleinere Kommunen wie Buchloe, Bad Grönenbach, Wangen im Allgäu, oder auch Irsee haben ihren eigenen Markt einmal oder zweimal in der Woche.

Bild: Ralf Lienert

Die schönsten Wochenmärkte im Allgäu in der Übersicht: Nicht nur die größeren Allgäuer Städte wie Kempten, Memmingen oder Kaufbeuren haben einen eigenen Wochenmarkt, auch etwas kleinere Kommunen wie Buchloe, Bad Grönenbach, Wangen im Allgäu, oder auch Irsee haben ihren eigenen Markt einmal oder zweimal in der Woche.

Bild: Ralf Lienert

Die Wochenmärkte im Allgäu haben alles, was die Region ausmacht: Obst und Gemüse, frisches Fleisch, Fisch, Blumen - und Kässpatzn. Die schönsten Märkte in der Übersicht.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
31.05.2022 | Stand: 13:34 Uhr

Wochenmärkte gibt es im Allgäu in den verschiedensten Größen und Ausprägungen. Gemein haben die Märkte eins: Jeder Wochenmarkt präsentiert frische Waren aus der Region. Oft sind es Landwirte selbst, die ihr Obst und Gemüse einmal in der Woche auf dem Markt anbieten. Viele Händler sind seit Jahrzehnten eine fest Größe auf ihrem Wochenmarkt, kennen ihre Stammgäste - und die wiederum vertrauen ihren Händlern.

Wo sind die schönsten Wochenmärkte im Allgäu? Wann hat der Wochenmarkt in Kempten, Memmingen, Kaufbeuren, Füssen & Co. geöffnet?

Hier die Übersicht über die Wochenmärkte im Allgäu mit Adresse, Wochentagen und Öffnungszeiten.

Wochenmarkt Kempten

  • Wo: Hildegardplatz in Kempten
  • Wann: mittwochs und samstags, 9 bis 13 Uhr

Im Sommer findet der Markt mit circa 70 Händlerinnen und Händlern auf dem Hildegardplatz an der Basilika St. Lorenz, der Residenz und dem Zumsteinhaus statt. Der Kemptener Wochenmarkt ist gesellschaftlicher Treffpunkt für Einheimische und Besuchermagnet zugleich. Viele treffen sich hier auf ein „Würschtl“, einen Kaffee oder genießen eine Portion Kässpatzen. Im Winter zieht der Markt in die Markthalle am Königsplatz um.

Wochenmarkt Bad Grönenbach

  • Wo: Marktplatz Bad Grönenbach
  • Wann: donnerstags, 8 bis 12 Uhr

Wochenmarkt Bad Hindelang

  • Wo: vor dem Kurhaus in Bad Hindelang
  • Wann: dobnnerstags, 8 bis 14 Uhr

Wochenmarkt Buchloe (Bauernmarkt)

  • Wo: Immleplatz in Buchloe
  • Wann: samstags, 9 bis 12 Uhr

Wochenmarkt Buxheim

  • Wo: Parkplatz beim Rathaus in Buxheim
  • Wann: freitags, 14 bis 17 Uhr

Wochenmarkt Dietmannsried

  • Wo: Kirchplatz in Dietmannsried
  • Wann: mittwochs, 8.30 bis 12 Uhr

Wochenmarkt Füssen

  • Wo: Morisse-Parkplatz
  • Wann: donnerstag, 8 bis 13 Uhr

Wochenmarkt Immenstadt

  • Wo: Marienplatz in Immenstadt
  • Wann: samstags, 7 bis 13 Uhr

Wochenmarkt Irsee (Biomarkt)

  • Wo: in und vor dem historischen Stadel des ehemaligen Gasthauses „Zur Post“ in der Schmiedgasse in Irsee
  • Wann: freitags, 16 bis 19 Uhr.

Wochenmarkt Isny

  • Wo: Fußgängerzone in Isny
  • Wann: donnerstags, 7 bis 13 Uhr

Auf dem Isnyer Wochenmarkt in der Fußgängerzone gibt es jeden Donnerstag vorwiegend Produkte aus der Region: Dazu gehören Obst vom Bodensee, Gemüse aus Oberschwaben und die beliebten Käsespezialitäten aus dem Allgäu. In der Espantorstraße bildet die Marktküche den Abschluss. Hier gibt es ab 11 Uhr die wöchentlich wechselnde Marktsuppe.

Lesen Sie auch
##alternative##
Kempten

Parken in Kempten - diese Parkmöglichkeiten gibt es

Der Wochenmarkt Kaufbeuren in der Kaiser Max Straße.
Der Wochenmarkt Kaufbeuren in der Kaiser Max Straße.
Bild: Mathias Wild

Wochenmarkt Kaufbeuren

  • Wo: Kaiser-Max-Straße in Kaufbeuren
  • Wann: donnerstags, 7.30 bis 12.30 Uhr

Fällt der Markttag auf einen Feiertag, findet der Wochenmarkt in Kaufbeuren am Werktag davor statt.

Wochenmarkt Lindenberg

  • Wo: Stadtplatz in Lindenberg
  • Wann: samstags, 7 bis 12.30 Uhr

Wochenmarkt Marktoberdorf

  • Wo: auf dem Marktplatz neben der Frauenkapelle und dem Rathaus
  • Wann: freitags.

Von April bis Oktober ist der Marktoberdorfer Wochenmarkt von 7 bis 13 Uhr, in der Zeit von November bis März von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Wochenmarkt Memmingen

  • Wo: Marktplatz in Memmingen
  • Wann: dienstags und samstags

Seit 1286 gibt es den Wochenmarkt in Memmingen. Jeden Dienstag und Samstag gibt es dort frisches Obst und Gemüse, Geflügel oder Fisch, Backwaren, Eier und Teigwaren, Wurst- oder Käsesorten, Gewürze, Kräuter, Honig und Marmeladen sowie Blumen und Pflanzen. Für den Memminger Wochenmarkt gelten folgende Verkaufszeiten: vom 1.04. bis 31.10. von 7 Uhr bis 12.30 Uhr; vom 1.11. bis 31.03. von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

Wochenmarkt Nesselwang

  • Wo: Von-Lingg-Straße 30
  • Wann: donnerstags, 16 bis 19 Uhr

Wochenmarkt Neugablonz

  • Wo: Bürgerplatz vor dem Gablonzer Haus in Neugablonz
  • Wann: samstags, 7.30 bis 12.30 Uhr

Wochenmarkt Oberstdorf

  • Wo: Marktplatz in Oberstdorf
  • Wann: samstags, 8 bis 13 Uhr

Wochenmarkt Ottobeuren

  • Wo: Marktplatz in Ottobeuren
  • Wann: freitags 15 bis 18 Uhr

Wochenmarkt Pfronten

  • Wo: Parkplatz am Birkenweg in Pfronten Ried
  • Wann: mittwochs, 7 bis 12 Uhr

Wochenmarkt Scheidegg

  • Wo: Kirchplatz in Scheidegg
  • Wann: donnerstags, 8 bis 12.30 Uhr

Wochenmarkt Sonthofen

  • Wo: Oberer Markt in Sonthofen
  • Wann: samstags, 8 bis 13 Uhr

Wochenmarkt Wangen im Allgäu

  • Wo: Altstadt. Der Wochenmarkt erstreckt sich über die Herrenstraße, den Marktplatz, den Postplatz, den Saumarkt und die Spitalstraße.
  • Wann: mittwochs, 8 bis 13 Uhr.

Ganzjährig werden auf dem Wangener Wochenmarkt Obst, Gemüse, Blumen, Pflanzen, Fisch, Fleisch, Käse, Gewürze und vieles mehr angeboten.

Wochenmarkt Wiggensbach

  • Wo: Marktplatz in Wiggensbach
  • Wann: mittwochs, 15 bis 19 Uhr

Der Wiggensbacher Wochenmarkt findet im Sommer auf dem Marktplatz und im Winter im und vor dem WIZ, Kempter Straße 3 statt.

Wochenmärkte gibt es seit vielen Jahrhunderten im Allgäu. Der Memminger Markt etwa wurde 1286 erstmals urkundlich erwähnt. Typisch für die Allgäuer Märkte ist das regionale Angebot an Waren und Lebensmitteln und das Flair im Herzen der Städte und Gemeinden mit ihren oft gut erhaltenen, historischen Gebäuden. Die meisten Wochenmärkte im Allgäu finden einmal pro Woche vormittags für mehrere Stunden statt, meist bauen die 20 bis 70 Händler ihre Stände und Wagen schon am frühen Morgen auf.

Was sind typische Produkte auf einem Wochenmarkt im Allgäu?

Typische Produkte auf einem Allgäuer Wochenmarkt sind Salat, Tomaten, Gurken, Karotten, Kartoffeln, Obst je nach Jahreszeit, darunter Äpfel, Birnen, Erdbeeren. Auch frische Eier oder Blumen werden auf den Märkten angeboten, dazu Fleisch, Fisch, Wild, und Nudeln.

Gibt es auf den Wochenmärkten auch Allgäuer Käse?

Natürlich dürfen auf dem Wochenmarkt auch Allgäuer Spezialitäten nicht fehlen. Dazu gehört der Allgäuer Käse in verschiedenen Varianten, etwa Allgäuer Bergkäse, der Allgäuer Sennalpkäse, der Allgäuer Emmentaler und der Weißlacker. Auch oft vertreten: die berühmten Kässpatzen. Am Kemptener Wochenmarkt etwa bilden sich regelmäßig lange Schlangen vor dem Wagen mit den Kässpatzen.

Kann man an den Wochenmärkten im Allgäu parken?

Die Wochenmärkte finden in der Regel an zentralen Orten und Plätzen der Städte und Gemeinden statt. Parkplätze gibt es meist in den umliegenden Straßen oder in den örtlichen Parkhäusern und Parkplätzen. Auch mit Bus und Bahn sind viele der Märkte gut erreichbar.