Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ski nordisch

Deutsche Skispringerinnen jubeln in Oslo

oslo

Deutscher Dreifach-Erfolg beim Continental-Cup auf den Mattenschanzen des Midtstubakken in Oslo: (von links) Pauline Hessler (2.), Siegerin Katharina Althaus und Juliane Seyfarth (3.) jubelten am ersten Tag. Am zweiten wiederholte die Oberstdorferin den Sieg – exakt gleich wie vor drei Jahren an selber Stelle.

Bild: Instagram Juliane Seyfarth

Deutscher Dreifach-Erfolg beim Continental-Cup auf den Mattenschanzen des Midtstubakken in Oslo: (von links) Pauline Hessler (2.), Siegerin Katharina Althaus und Juliane Seyfarth (3.) jubelten am ersten Tag. Am zweiten wiederholte die Oberstdorferin den Sieg – exakt gleich wie vor drei Jahren an selber Stelle.

Bild: Instagram Juliane Seyfarth

In Oslo tanken die deutschen Skispringerinnen Selbstbewusstsein für den Olympia-Winter. Warum sich Doppelsiegerin Katharina Althaus selbst ein bisschen wundert.
22.09.2021 | Stand: 10:16 Uhr

Die Statistik-Seite des Internationalen Skiverbandes Fis kennt alle Ergebnisse von Katharina Althaus. Die guten wie die weniger guten. Im vergangenen Winter musste sich die 25-jährige Oberstdorferin im Weltcup meist mit Resultaten um Platz zehn zufrieden geben. Auch bei der Heim-WM in Oberstdorf blieb sie in den Einzelspringen mit Rang zehn auf der Normal- und Rang zwölf auf der Großschanze hinter ihren eigenen Erwartungen – und denen ihrer Fans.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar