Studierende ausgezeichnet

Diese Absolventen der Hochschule Kempten haben einen Preis bekommen

Ungewöhnliche Ehrung für die besten Absolventinnen und Absolventen des Abschluss-Jahrgangs 2020 der Hochschule Kempten: Präsident Professor Dr. Wolfgang Hauke moderierte eine Online-Zeremonie. Dabei hielten er und die besten frischgebackenen Akademiker Dankes-Karten für die Stifter hoch.

Ungewöhnliche Ehrung für die besten Absolventinnen und Absolventen des Abschluss-Jahrgangs 2020 der Hochschule Kempten: Präsident Professor Dr. Wolfgang Hauke moderierte eine Online-Zeremonie. Dabei hielten er und die besten frischgebackenen Akademiker Dankes-Karten für die Stifter hoch.

Bild: Ralf Lienert

Ungewöhnliche Ehrung für die besten Absolventinnen und Absolventen des Abschluss-Jahrgangs 2020 der Hochschule Kempten: Präsident Professor Dr. Wolfgang Hauke moderierte eine Online-Zeremonie. Dabei hielten er und die besten frischgebackenen Akademiker Dankes-Karten für die Stifter hoch.

Bild: Ralf Lienert

Präsident Professor Dr. Wolfgang Hauke ehrt die besten Absolventen des Abschluss-Jahrganges 2020. Wegen Corona fand erst jetzt eine Online-Zeremonie statt.
11.02.2021 | Stand: 08:08 Uhr

1.120 Absolventinnen und Absolventen aus 31 Bachelor- und Masterstudiengängen der Studienfelder Betriebswirtschaft und Tourismus, Informatik und Multimedia, Ingenieurwissenschaften sowie Soziales und Gesundheit haben im vergangenen akademischen Jahr ihr Studium an der Hochschule Kempten erfolgreich beendet. Normalerweise hätten die Absolventen im Herbst beim Allgäuer Hochschultag in der Kemptener Big Box ihre Zeugnisse und die besten frischgebackenen Akademiker die Förderpreise erhalten sollen. Wegen Corona fiel diese Veranstaltung jedoch aus. Jetzt wurden nachträglich 39 Absolventinnen und Absolventen in einer Online-Zeremonie für ihre herausragenden Leistungen geehrt.

Vor ganz neue Herausforderungen gestellt

Wahrscheinlich hatte schon lange kein akademisches Jahr mehr solche Höhen und Tiefen wie das vergangene. Die Pandemie hat die Studierenden vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Umso stolzer könnten die Absolventinnen und Absolventen nun sein, die Hürden erfolgreich gemeistert zu haben und ihren Abschluss in den Händen zu halten, sagt Hochschul-Präsident Professor Dr. Wolfgang Hauke. Er moderierte nun auch die Online-Zeremonie, in der die Jahrgangsbesten sowie die Studierenden mit herausragenden Abschlussarbeiten und außerordentlichem ehrenamtlichen Engagement ausgezeichnet wurden.

Die Geehrten freuen sich: „Schöne Geste“

Der Hochschule war es laut Hauke ein großes Anliegen, dass diese Ehrung stattfindet, nachdem 2020 auf so viele Veranstaltungen verzichtet werden musste. Darüber freuten sich besonders die Preisträgerinnen und Preisträger: Sie sagten, es sei eine sehr schöne Geste, dass in diesen turbulenten und ereignisreichen Zeiten die guten Leistungen honoriert werden.

Vor der Verleihung erhielten die Preisträger ein Paket, in dem sich neben einem Hochschulsekt und ein paar Geschenken auch eine Danke-Karte befand. Diese hielten alle in die Kamera und konnten sich so bei den Stiftern für die Preise bedanken. Am Ende der Veranstaltung haben die Studierenden virtuell mit dem Hochschulsekt auf ihren Erfolg angestoßen. (Lesen Sie auch: Klausuren in Präsenz: Viele Kemptener Studenten sind ratlos)

Dank an die Stifter aus der Wirtschaft

Zu den Stiftern der mit insgesamt 7500 Euro dotierten Preise gehören die Gabler Stiftung, der Bezirk Schwaben, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben sowie der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD). Der Förderkreis für die Kemptener Hochschule stiftete Preise für die 31 Jahrgangsbesten der einzelnen Studiengänge, die jeweils 500 Euro erhielten. Hochschul-Präsident Wolfgang Hauke dankte den Stiftern „für dieses Zeichen der Solidarität und Unterstützung in herausfordernder Zeit“.

Die Preise des Förderkreises der Hochschule Kempten gehen an (BA=Bachelor, MA=Master):

  • Kai Oliver Frömsdorf aus Memmingen, Betriebswirtschaft (BA)
  • Lea Maier aus Oberstaufen, Internationale Unternehmensentwicklung (MA)
  • Theresa Buck aus Ertingen, Logistik (MA)
  • Matthias Michael Reisle aus Altusried, Elektro- und Informationstechnik (BA)
  • Martin Brunner aus Eberfing, Mechatronik (BA)
  • Felix Julius Mayer aus Memmingen, Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik/Mechatronik (BA)
  • Alexander Sedlmayr aus Bobingen, Automatisierungstechnik und Robotik (MA)
  • Matthias Thumann aus Türkheim, Electrical Engineering (MA)
  • Stefanie Lässer aus Jengen, Fahrerassistenzsysteme (MA)
  • Linda Marie Mauch aus Triberg, Technisches Innovations- und Produktmanagement (MA)
  • Daniel Zettler aus Altusried, Informatik (BA)
  • Fabian Maximilian Behrens aus Kempten, Informatik – Game Engineering (BA)
  • Thu Hoa Le-Kemmann aus Kempten, Wirtschaftsinformatik (BA)
  • Fabian Alexander Gulde aus Kempten, Game Engineering und Visual Computing (MA)
  • Matthias Elmar Gensheimer aus Durach, Informatik (MA) | Angewandte Informatik (MA)
  • Moritz Hold aus Rettenberg, Energie- und Umwelttechnik (BA)
  • Christin Katharina Sophia Rottach aus Waltenhofen, Lebensmittel- und Verpackungstechnologie (BA)
  • Armin Eggensberger aus Wolfertschwenden, Maschinenbau (BA)
  • Agnes Pröbstl aus Memmingen, Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (BA)
  • Dominik Etienne Baumann aus Neustadt an der Weinstraße Energietechnik (MA)
  • Fabian Betz aus Füssen, Fertigungs- und Werkstofftechnik (MA)
  • Michael Dominik Reisch aus Leutkirch, Produktentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau (MA)
  • Julia Mooser aus Erkheim, Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (MA)
  • Sarah Dannheimer aus Rettenberg, Geriatrische Therapie, Rehabilitation und Pflege (BA)
  • Nadine Henschel aus Eberdingen, Gesundheitswirtschaft (BA)
  • Sarah Graf aus Krugzell, Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit (BA)
  • Laura Katharina Walter aus Villingen-Schwenningen, Soziale Arbeit (Schwerpunkt Gesundheitsförderung und Prävention) (BA)
  • Carmen Elisabeth Wöhrle aus Bad Grönenbach Sozialwirtschaft (BA)
  • Alina Schmitt aus Augsburg, Führung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft (BA)
  • Lena Dennhöfer aus Dinkelsbühl, Tourismus-Management (BA)
  • Laura Hanna Koch aus Bad Saulgau, Innovation, Unternehmertum und Leadership (MA)

Lesen Sie auch

Hochschule: Soziale Arbeit boomt

Sonderpreise für herausragende Abschlussarbeiten und Jahrgangsbeste:

  • Stephen Clemens aus Kempten, Produktentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau (MA), Preis der Schwäbischen Wirtschaft (IHK), dotiert mit 1.500 Euro
  • Florian Henkel aus Sonthofen, Mechatronik (BA), Preis der IHK, 1.500 Euro
  • Alexander Hempel aus Kempten, Global Business Development (MA), Preis der Gabler Stiftung, 1.500 Euro
  • Manuela Steidle aus Kleinaitingen, Geriatrische Therapie, Rehabilitation und Pflege (BA), Förderpreis des Bezirks Schwaben, 2.000 Euro
  • Silvia Galvagnini aus Mailand, Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), dotiert mit 1.000 Euro

Lesen Sie auch: "Das Coole am Studentenleben fällt weg" - Wie es Allgäuer Studierenden in der Krise geht.