Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Autofreier Tag

Ein Leben ohne Auto: Warum sich diese Allgäuer Familie bewusst dafür entschieden hat

Familie Körber aus Kempten hat vor über drei Jahren ihr Auto verkauft und legt seitdem die meisten Strecken mit dem Fahrrad zurück. Auch Sohn Evan hat schon sein eigenes Rad.

Familie Körber aus Kempten hat vor über drei Jahren ihr Auto verkauft und legt seitdem die meisten Strecken mit dem Fahrrad zurück. Auch Sohn Evan hat schon sein eigenes Rad.

Bild: Familie Körber

Familie Körber aus Kempten hat vor über drei Jahren ihr Auto verkauft und legt seitdem die meisten Strecken mit dem Fahrrad zurück. Auch Sohn Evan hat schon sein eigenes Rad.

Bild: Familie Körber

Familie Körber aus Kempten hat das eigene Auto vor über drei Jahren verkauft. Seither meistern sie den Alltag fast nur mit dem Fahrrad. Aus guten Gründen.
22.09.2020 | Stand: 15:49 Uhr

Ist es eine Einschränkung oder Befreiung? Bedeutet es harten Verzicht oder pure Bereicherung? Ein Leben ohne Auto ist für viele in der „Autonation Deutschland“ unvorstellbar. Vor allem in ländlich geprägten Regionen wie dem Allgäu scheint eine uneingeschränkte Fortbewegung ohne Auto kaum möglich.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat