Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Explosion bei Kaufbeuren

In einer Sekunde war alles weg - Oberbeurer blicken auf den schlimmsten Tag der Klubgeschichte zurück

TSV Oberbeuren Vereinsheim

Zurück am Ort, an dem Walter Hartmann (links) und Thomas Milz viele schöne, aber eben auch das schlimmste Erlebnis beim TSV Oberbeuren hatten. Wo einst das Vereinsheim stand, sind jetzt nur noch Trümmer.

Bild: Luke Maguire

Zurück am Ort, an dem Walter Hartmann (links) und Thomas Milz viele schöne, aber eben auch das schlimmste Erlebnis beim TSV Oberbeuren hatten. Wo einst das Vereinsheim stand, sind jetzt nur noch Trümmer.

Bild: Luke Maguire

Vor einem Monat explodierte das Sportheim in Oberbeuren. Beim Ortstermin blicken zwei Urgesteine des Vereins zurück auf den schlimmsten Tag der Klubgeschichte.
24.03.2021 | Stand: 18:30 Uhr

Zunächst einmal wirkt bei diesem Ortstermin alles normal. Ein sonniger, aber kalter Vormittag ist das in Oberbeuren, diesem 3700-Einwohner-Ortsteil im Westen von Kaufbeuren. Am Kiosk des Fußballplatzes, wo wir Walter Hartmann und Thomas Milz zum Gespräch treffen, deutet nichts auf die schrecklichen Ereignisse hin, die sich hier unweit ereignet haben – vor fast genau einem Monat. Beide sitzen am Kiosk, blicken auf den Rasen, wie sie es schon unzählige Male getan haben.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar