Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Brauerei aus Kempten

Erweiterung des Allgäuer Brauhaus hat begonnen: Ein Bier hat das Wachstum besonders angekurbelt

An der Produktionsstätte des Allgäuer Brauhauses in Leuterschach fiel der Startschuss für eine Erweiterung. Etwa 16 Millionen Euro investiert die Brauerei in dieses Zukunftsvorhaben.

An der Produktionsstätte des Allgäuer Brauhauses in Leuterschach fiel der Startschuss für eine Erweiterung. Etwa 16 Millionen Euro investiert die Brauerei in dieses Zukunftsvorhaben.

Bild: Ralf Lienert

An der Produktionsstätte des Allgäuer Brauhauses in Leuterschach fiel der Startschuss für eine Erweiterung. Etwa 16 Millionen Euro investiert die Brauerei in dieses Zukunftsvorhaben.

Bild: Ralf Lienert

Das Allgäuer Brauhaus investiert in Leuterschach 16 Millionen Euro in eine zweite Abfüllanlage und eine Halle. Besonders ein Bier ist in Corona-Zeiten gefragt.

08.09.2020 | Stand: 09:41 Uhr

Das Allgäuer Brauhaus hat mit der 16 Millionen Euro teuren Erweiterung seiner Braustätte in Leuterschach begonnen: Am Montagnachmittag fand in dem Marktoberdorfer Ortsteil der Spatenstich für den Bau einer zweiten Abfüllanlage und einer Halle statt. Bis Juni 2021 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat