Fußball-Regionalliga

FC Memmingen und Greuther Fürth II trennen sich mit einem Unentschieden

Memmingen verabschiedet sich mit einem Unentschieden von Fürth. Das Foto zeigt das 1:1.

Memmingen verabschiedet sich mit einem Unentschieden von Fürth. Das Foto zeigt das 1:1.

Bild: Siegfried Rebhan

Memmingen verabschiedet sich mit einem Unentschieden von Fürth. Das Foto zeigt das 1:1.

Bild: Siegfried Rebhan

Ein aufregendes Auf und Ab endete letztlich in einem Unentschieden für den FC Memmingen - und mit einem weiteren Punkt.
24.09.2021 | Stand: 21:35 Uhr

Fußball-Regionalligist FC Memmingen hat am Freitagabend einen weiteren Punkt auf seinem Konto verbucht. Nach dem 2:0-Erfolg in Rain trennten sich die Kahric-Schützlinge von der SpVgg Greuther Fürth II mit 3:3 (1:2).

FC Memmingen gegen Greuther Fürth II: Yannick Scholz macht das 1:1

Die von Esad Kahric trainierte Truppe geriet vor 689 Zuschauern bereits in der sechsten Minute durch einen Treffer von Davide Pisanu mit 0:1 in Rückstand. Doch in der 21. Minute brachte Gästekeeper Lasse Schulz einen scharf in den Sechzehner geschnittenen Freistoß von Martin Dausch nicht unter Kontrolle, und Yannick Scholz drückte den Abpraller zum 1:1 über die Linie. In der 34. Minute gelang Gästestürmer Leon Gümpelein dann das Kunststück, den Ball aus sehr spitzem Winkel von der linken Außenlinie aus zum 1:2 in die kurze Ecke des Memminger Gehäuses zu bugsieren. Beim Stand von 1:2 ging es nach der ersten Halbzeit auch in die Kabinen. (Lesen Sie auch: Rolle von Timo Gebhart beim FC Memmingen weiter umstritten)

In Abschnitt zwei folgte bald ein weiterer kalter Strahl aus der Dusche für den FC Memmingen. Die Gäste kombinierten in der 57. Minute schön durch die Memminger Reihen bis in deren Strafraum hinein. Pisanu schloss diese sehenswerte Stafette mit seinem zweiten Treffer ab. Es stand 1:3.

Fußball-Regionalliga: Memmingen und Greuther Fürth trennen sich unentschieden

Doch der FCM kam zurück: In der 60. Minute zirkelte Oktay Leyla aus halblinker Position den Ball über Torhüter Schulz hinweg zum 2:3 in den Kasten der Gäste. Die Gastgeber drängten nun mit aller Macht auf den Ausgleich. Der fiel dann auch. Und wie: In der 77. Minute verschätzte sich der Fürther Torhüter bei einem Schuss von Timo Hirschle komplett. Der Ball sprang hoch auf und über Schulz hinweg in die Maschen. Neuer Spielstand: 3:3. Dabei blieb es.

Lesen Sie auch: Lars Gindorf kommt zum FC Memmingen

Lesen Sie auch
##alternative##
FC Memmingen

Fußball-Regionalliga: Willensstärke des FCM wird belohnt