Flughafen Memmingen

Ryanair streicht Winterflugplan weiter zusammen: Wie die Lage am Allgäu Airport ist

Am Flughafen Memmingen sind Ryanair und Wizzair (im Bild oben) die wichtigsten Fluggesellschaften. Besonders der irische Billigflieger leidet in der Corona-Krise. Welche Auswirkungen das auf den Allgäu-Airport-Winterflugplan 2020 hat.

Am Flughafen Memmingen sind Ryanair und Wizzair (im Bild oben) die wichtigsten Fluggesellschaften. Besonders der irische Billigflieger leidet in der Corona-Krise. Welche Auswirkungen das auf den Allgäu-Airport-Winterflugplan 2020 hat.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Am Flughafen Memmingen sind Ryanair und Wizzair (im Bild oben) die wichtigsten Fluggesellschaften. Besonders der irische Billigflieger leidet in der Corona-Krise. Welche Auswirkungen das auf den Allgäu-Airport-Winterflugplan 2020 hat.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Am Allgäu Airport gilt ab 25. Oktober der Winterflugplan 2020. Doch die neue Ryanair-Ankündigung verheißt nichts Gutes für den Flughafen Memmingen. Die Lage.
16.10.2020 | Stand: 16:32 Uhr

Am Allgäu Airport in Memmingen wusste man am Donnerstag noch nicht, ob und wie sich die angekündigten Flug-Streichungen bei Ryanair auf den Winterflugplan 2020 auswirken. Die wichtigste Fluggesellschaft am Flughafen Memmingen hatte vermeldet, von November bis März europaweit nur rund 40 Prozent so viele Flüge anzubieten wie im vergangenen Winter. Bisher hatte das Management rund 60 Prozent angepeilt. Als Gründe nannte Ryanair die verschärften Reisebeschränkungen in der Corona-Krise und damit verbunden Einbrüche bei den Ticketbuchungen für November und Dezember.

Die irische Billigfluglinie bietet am Allgäu Airport vor allem Flüge zu klassischen Urlaubsorten an. Schon vor der neuerlichen Ankündigung am Donnerstag hatte Ryanair Flugziele ab Memmingen aus dem Flugplan gestrichen, die im vergangenen Winter noch angeflogen wurden. So gibt es ab der letzten Oktoberwoche keine Flüge mehr nach Faro (Portugal), Marrakesch (Marokko), Tel Aviv (Israel) oder Amman (Jordanien). Auch Flüge nach Mallorca oder Kreta gibt es im Winter ab Memmingen nicht – das war jedoch schon in den Jahren vor der Pandemie so.

Allgäu Airport: Flüge ab Memmingen im Winter unter dem Eindruck von Corona

„Ob Ryanair darüber hinaus weitere Ziele streicht oder Frequenzen ausdünnt, wurde uns noch nicht mitgeteilt“, sagte Flughafensprecherin Marina Siladji am Donnerstag auf Nachfrage von allgaeuer-zeitung.de. Der Allgäu Airport will in der kommenden Woche offizielle Zahlen liefern, wie viele Ziele ab Memmingen im Winterflugplan 2020 angeflogen werden. Auch zum Passagieraufkommen im vergangenen Sommer soll es dann voraussichtlich Informationen geben (Lesen Sie hier: Fliegende Intensivstation landet erstmals in Memmingen).

„Wir konnten zuletzt feststellen, dass die Ryanair-Maschinen in Nicht-Risikogebiete wie Kreta oder Palermo noch sehr gut gebucht waren. Wenn für ein Ziel eine Reisewarnung ausgesprochen wurde, gingen die Buchungen sofort nach unten“, sagte die Flughafensprecherin. Kritisch sieht Siladji die neue Musterquarantäneverordnung des Bundes für Rückkehrer aus ausländischen Corona-Risikogebieten, die ab 8. November gelten könnte. Demnach ist eine Befreiung von der Quarantänepflicht durch einen negativen Corona-Test erst fünf Tage nach der Rückkehr möglich.

Bilderstrecke

Allgäu Airport: Im Tower

Bislang müssen Rückkehrer aus Risikogebieten, die nicht schon bei der Einreise ein aktuelles negatives Test-Ergebnis vorweisen können, sich unmittelbar nach der Ankunft direkt am Flughafen testen lassen. Die konkrete Umsetzung der neuen Verordnung ist Ländersache, „sollte es aber so kommen, dann dürften Urlauber noch weniger Lust haben, sich in ein Flugzeug zu setzen“, sagte Siladji (Lesen Sie auch: Umweltschützer verpassen Allgäu Airport "gelbe Karte" - Geschäftsführer: "Ideenlos und kurzsichtig").

Flughafen Memmingen: Wizzair mit besserer Auslastung als Ryanair

Anders als bei Ryanair sei die Situation bei der zweiten wichtigen Fluggesellschaft am Allgäu Airport in Memmingerberg. Wizzair würde die meisten Ziele ab Memmingen regulär anfliegen – auch die Auslastung der Flugzeuge sei höher als bei Ryanair, sagte die Flughafensprecherin. Dies liege vor allem an den unterschiedlichen Reisegründen der Airline-Passagiere. Statt auf Urlaubsreisende setzt Wizzair am Allgäu Airport hauptsächlich auf Geschäftsreisende nach Osteuropa oder Fluggäste, die ihre Familie und Verwandtschaft im Ausland besuchen (Zum Allgäu-Airport-Winterflugplan 2020 hier).