Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ermittlungen

Co-Pilot stirbt nach Flugzeugabsturz im Ostallgäu

Ein Toter bei Flugzeugabsturz in Wald (Ostallgäu)

Bei einem Flugzeugabsturz im Ostallgäu ist ein 65-Jähriger gestorben, ein weiterer Mann wurde schwer verletzt. Wie es zu dem Unglück kam ist noch unklar, die Maschine ist gänzlich zerstört.

Bild: Benedikt Siegert

Bei einem Flugzeugabsturz im Ostallgäu ist ein 65-Jähriger gestorben, ein weiterer Mann wurde schwer verletzt. Wie es zu dem Unglück kam ist noch unklar, die Maschine ist gänzlich zerstört.

Bild: Benedikt Siegert

Am Tag nach dem Flugzeugabsturz in Wald ist die Unfallursache weiter unklar. Neuigkeiten gibt es zu einem Absturz, der sich im Mai im Oberallgäu ereignet hat.
07.10.2021 | Stand: 12:31 Uhr

Es ist eines der schwersten Unglücke, das sich seit Jahren in der Ostallgäuer Gemeinde Wald ereignet hat: Am Montagabend stürzte ein Flugzeug mit zwei Insassen ab. Der 65-jährige Co-Pilot verstarb noch am Unfallort, der 53 Jahre alte Pilot überlebte schwer verletzt. Auch am Tag nach dem Flugzeugunglück sind nach Angaben der Polizei noch viele Fragen unklar – wie etwa die Ursache des Absturzes. Der Marktoberdorfer Polizeichef Helmut Maucher berichtete am Montagabend zunächst von Augenzeugen, die das Unglück beobachtet haben. Ihren Aussagen zufolge flog die Maschine in Richtung Süd-Osten über den Ortsteil Wetzlers hinweg. Sie verlor immer mehr an Höhe, streifte einen Baum und stürzte einige Meter dahinter zu Boden.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar