So kam es zum Swanolith bei Schwangau

Das Rätsel um den Monolithen im Allgäu ist gelöst

Die Macher des Monolithen im Allgäu haben ein Video auf Instagram veröffentlicht und ihre Aktion erklärt. Die Schwangauer Variante des Monolith nennen sie "Swanolith".

Die Macher des Monolithen im Allgäu haben ein Video auf Instagram veröffentlicht und ihre Aktion erklärt. Die Schwangauer Variante des Monolith nennen sie "Swanolith".

Bild: Felix Futschik

Die Macher des Monolithen im Allgäu haben ein Video auf Instagram veröffentlicht und ihre Aktion erklärt. Die Schwangauer Variante des Monolith nennen sie "Swanolith".

Bild: Felix Futschik

Die Macher hinter der Metallstele von Hohenschwangau wollten mit der Aktion auf ein Problem aufmerksam machen. Sie haben im Netz ein Video veröffentlicht.
17.12.2020 | Stand: 12:34 Uhr

"Als ich letztens die Berichte aus Utah gesehen habe, dachte ich mir, wenn nur wegen jedem Müll so viel Wirbel gemacht wird wie mit den Monolithen und da kam mir die Idee: ein eigener Monolith", sagt ein junger Mann in einem auf Instagram veröffentlichtem Video.

Der sechsminütige Clip soll zeigen, wie drei junge Männer in Schwangau den Monolithen in einer Nacht und Nebel Aktion gebaut und aufgestellt haben. Ziel der Aktion sei es gewesen, die Menschen für eine nachhaltige Zukunft zu sensibilisieren.

Monolith sei drei Uhr nachts fertig gewesen

Einer der Männer sitzt in dem Video auf einem Sofa und berichtet, dass es nicht darum ginge, auf diesen Hype aufzuspringen, sondern darum, ein Bewusstsein für die Umwelt zu schaffen. Die Menschen sollen sich dem Müll annehmen, den sie in der Natur hinterlassen.

Anschließend sind Aufnahmen davon zu sehen, wie das Material für die Skultpur besorgt wurde. Unter anderem sind die Männer dafür zu einem Schrotthändler gefahren. Drei Uhr nachts sei der Monolith dann fertig gewesen. "Er sah am Ende besser aus als ich dachte", sagt einer der Männer in dem Video.

In den vergangenen Wochen sind überall auf der Welt sogenannte Monolithen aufgetaucht - beispielsweise im US-Bundesstaat Utah oder in den Niederlanden, dann auch in Hohenschwangau. Später verschwand die Skulptur wieder. Die Bezeichnung Monolith ist allerdings nicht immer richtig, handelt es sich laut Duden bei einem Monolithen um eine Steinsäule "aus einem einzigen großen Steinblock". Der in Schwangau besteht aus Metallplatten und einem Holzgerippe.