Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bürgerbegehren gegen Hotel-Pläne

Bürgerbegehren gegen die Pläne am Explorer-Hotel in Nesselwang schon erfüllt - doch Initiatoren machen weiter

Unterschriften

Bringen die Unterschriften zum Bürgerbegehren ins Rathaus (von links): Stefan Boerboom, Roland Wagner und Rita Blumenthal.

Bild: IG Freunde der Maria-Trost-Allee

Bringen die Unterschriften zum Bürgerbegehren ins Rathaus (von links): Stefan Boerboom, Roland Wagner und Rita Blumenthal.

Bild: IG Freunde der Maria-Trost-Allee

Initiatoren sammeln 700 Unterschriften gegen Pläne beim Explorer-Hotel in Nesselwang. Warum die Marktgemeinde das Planverfahren gerne durchgezogen hätte.
07.05.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Obwohl der Investor mittlerweile erklärt hat, auf die geplante Erweiterung des Hotels Explorer in Nesselwang zu verzichten, bleiben die Kritiker des Vorhabens aktiv. Wie die Interessengemeinschaft (IG) „Freunde der Maria-Trost-Allee“ mitteilt, hat sie diese Woche mehr als 700 Unterschriften zum von ihr initiierten Bürgerbegehren gegen die Hotelerweiterung an die Marktverwaltung übergeben. Sie hoffe nun, dass der Marktgemeinderat das Bürgerbegehren annimmt. Vermutlich wird das Gremium am kommenden Dienstag das Bauleitverfahren allerdings von sich aus einstellen. Damit hätte sich das Bürgerbegehren erledigt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat