Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Handwerk in Rückholz

Rückholz: Warum eine 36-Jährige noch Bäckerin wurde und welchen Traum sie sich erfüllen will

Noch bis voraussichtlich August ist Hanka Timm bei der Bäckerei Lipp in Rückholz als Bäckerin beschäftigt. Anschließend möchte die 36-Jährige an anderen Orten Berufserfahrung sammeln. Sie hat ein ganz besonderes Ziel.

Noch bis voraussichtlich August ist Hanka Timm bei der Bäckerei Lipp in Rückholz als Bäckerin beschäftigt. Anschließend möchte die 36-Jährige an anderen Orten Berufserfahrung sammeln. Sie hat ein ganz besonderes Ziel.

Bild: Felix Futschik

Noch bis voraussichtlich August ist Hanka Timm bei der Bäckerei Lipp in Rückholz als Bäckerin beschäftigt. Anschließend möchte die 36-Jährige an anderen Orten Berufserfahrung sammeln. Sie hat ein ganz besonderes Ziel.

Bild: Felix Futschik

Hanka Timm war lange Zeit in der Tourismusbranche tätig und lebte in Neuseeland. In Rückholz sammelt die Bäckerin nun Erfahrung - für einen besonderen Wunsch.
02.05.2022 | Stand: 14:10 Uhr

Berlin, Schleswig-Holstein, Stuttgart, Neuseeland, Rückholz: Die Liste der Stationen von Hanka Timm ist lang. Beruflich tauchte die Berlinerin erst in die Tourismusbranche ein, lebte viele Jahre in Neuseeland, musste dort Kunden sicher aus Erdbebengebieten bringen, litt unter einem Burn-out und fand schließlich die Ruhe im Backen. Für ein paar Monate arbeitet die 36-Jährige nun in der Rückholzer Bäckerei Lipp, um Praxiserfahrung zu sammeln. Ihr Ziel: Zurück nach Neuseeland, um dort ein eigenes Geschäft zu eröffnen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.