Ausraster am Bahnhof

Kein Ticket - Fahrgast wird in Pfronten gegen Zugbegleiter handgreiflich

In Pfronten soll ein Fahrgast gegenüber dem Zug-Personal handgreiflich geworden sein.

In Pfronten soll ein Fahrgast gegenüber dem Zug-Personal handgreiflich geworden sein.

Bild: Jens Büttner/dpa (Symbolbild)

In Pfronten soll ein Fahrgast gegenüber dem Zug-Personal handgreiflich geworden sein.

Bild: Jens Büttner/dpa (Symbolbild)

Im Bahnhof Pfronten-Steinach kam es am Samstag vor der Abfahrt eines Zuges zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und dem Zugpersonal.
28.03.2021 | Stand: 14:35 Uhr

Der 33-jährige Fahrgast hatte nach Angaben der Polizei keinen Fahrschein gelöst. Die Zugbegleiter warfen ihn deshalb kurz vor der Abfahrt aus dem Zug, woraufhin der Mann gegenüber dem Zugpersonal handgreiflich geworden sein soll.

Polizei wird wegen des Streits im Bahnhof Pfronten gerufen

Der Zug fuhr im Anschluss ohne den Mann los. Die verständigte Streife der Polizei Pfronten konnte den 33-Jährigen wenig später am Bahnhof Pfronten-Ried antreffen. Hier hatte er einen Fahrschein gelöst und wartete auf den nächsten Zug (Lesen Sie hier: Bahn baut im April - Zugausfälle und Fahrplanänderungen im Allgäu).

Die Pfrontener Beamten nahmen seine Personalien auf und leiteten sie an die Bundespolizei Kempten weiter, die für die Anzeigenbearbeitung zuständig ist.