Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Festspielhaus Füssen

Bayerische Philharmonie begeistert - Carl Orff trifft Boogie Woogie

orff

Wenn Carl Orff auf Boogie Woogie trifft: Die Bayerische Philharmonie überzeugte mit allen weiteren Beteiligten beim Auftritt im Festspielhaus.

Bild: Peter Samer

Wenn Carl Orff auf Boogie Woogie trifft: Die Bayerische Philharmonie überzeugte mit allen weiteren Beteiligten beim Auftritt im Festspielhaus.

Bild: Peter Samer

Orff-Tage der Bayerischen Philharmonie begeistern vor allem durch Entertainer Martin Schmitt. Warum nur ein Auszug der Carmina Burana zu hören ist.
07.10.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Bereits zum zwölften Mal veranstaltete die Bayerische Philharmonie die Orff-Tage, die seit 2018 auch im Festspielhaus Neuschwanstein Station machen. Den Auftakt bilden stets die Carmina Burana Carl Orff. Traditionsgemäß gehört der zweite Teil einem Stil der Weltmusik, der in Verbindung zu Orff gebracht wird. Heuer war dies der Boogie Woogie, der vom Pianisten und Entertainer Martin Schmitt meisterhaft vorgetragen wurde.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar