Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Volksfest

Bei einem Bier zwanglos über Lokalpolitik in Füssen sprechen

Mit dem Bürgermeister anstoßen und dabei auch Wünsche oder Probleme ansprechen – das konnte die Bürgerinnen und Bürger nun wieder beim Füssener Miteinand auf dem Volksfest.

Mit dem Bürgermeister anstoßen und dabei auch Wünsche oder Probleme ansprechen – das konnte die Bürgerinnen und Bürger nun wieder beim Füssener Miteinand auf dem Volksfest.

Bild: Werner Hacker

Mit dem Bürgermeister anstoßen und dabei auch Wünsche oder Probleme ansprechen – das konnte die Bürgerinnen und Bürger nun wieder beim Füssener Miteinand auf dem Volksfest.

Bild: Werner Hacker

"Füssener Miteinand" hat nach Corona-Zwangspause wieder stattgefunden. Mit welchen Themen der Bürgermeister im Bierzelt konfrontiert wird.
22.06.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Natürlich konnten Bürgerinnen und Bürger per E-Mail dem Füssener Rathauschef während der Corona-Pandemie ihre Wünsche ans Herz legen oder auch – aus ihrer Sicht – berechtigte Kritik an der Stadtverwaltung schriftlich äußern. Aber eine andere Qualität hat es, Maximilian Eichstetter auf einer Bierbank gegenüber zu sitzen und wie Ingrid Herold zu bedauern: „Füssen könnte wesentlich mehr für die Umwelt tun.“

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.