Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona

Bekommt Füssen ein eigenes Corona-Testzentrum?

Nach Angaben der Stadt Füssen und des Landratsamtes können sich Bürger auch bei den Hausärzten testen lassen und müssen nicht in das Testzentrum nach Marktoberdorf fahren.

Nach Angaben der Stadt Füssen und des Landratsamtes können sich Bürger auch bei den Hausärzten testen lassen und müssen nicht in das Testzentrum nach Marktoberdorf fahren.

Bild: Benedikt Siegert (Archivfoto)

Nach Angaben der Stadt Füssen und des Landratsamtes können sich Bürger auch bei den Hausärzten testen lassen und müssen nicht in das Testzentrum nach Marktoberdorf fahren.

Bild: Benedikt Siegert (Archivfoto)

Ein Bürger kritisiert, dass er für Tests nach Marktoberdorf fahren muss. Er benötigt das Ergebnis, um Angehörige im Heim besuchen zu können. Das sagt die Stadt.
22.01.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Reinhart Hencir besucht regelmäßig seine demente Mutter in einem Senioren- und Pflegeheim in Füssen. Damit er das Heim betreten darf, muss er einen negativen Corona-Test vorlegen. So schreibt es die Verordnung des Freistaats zum Schutz der Bewohner sowie des Personals vor. Hencir schlägt deshalb eine Teststation in Füssen vor, damit die Fahrt ins Testzentrum nach Marktoberdorf wegfällt. Allerdings gibt es dazu Alternativen. Zudem bemüht sich die Stadt Füssen, vor Ort eine Teststation aufzubauen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat