Ausflug am Alpsee endet mit Schrecken

Bub verschwindet auf Wanderung - Polizei im Einsatz

Ein Siebenjähriger hat seinen Eltern am Donnerstagnachmittag am Alpsee in Schwangau einen ordentlichen Schrecken eingejagt.

Ein Siebenjähriger hat seinen Eltern am Donnerstagnachmittag am Alpsee in Schwangau einen ordentlichen Schrecken eingejagt.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Ein Siebenjähriger hat seinen Eltern am Donnerstagnachmittag am Alpsee in Schwangau einen ordentlichen Schrecken eingejagt.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Bei einem Spaziergang am Alpsee in Schwangau ist siebenjähriger Bub verloren gegangen. Als die Eltern ihn nicht mehr fanden, alarmierten sie die Polizei.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
02.05.2022 | Stand: 06:51 Uhr

Einen ordentlichen Schreck hat eine Familie am Donnerstagnachmittag (21. April 2022) in Schwangau (im Landkreis Ostallgäu) bekommen. Wie die Polizei mitteilt, waren die Eltern mit ihrem Sohn am Alpsee in Schwangau unterwegs. Der siebenjährige Junge lief bereits etwas voraus, sodass die Mutter und der Vater ihn irgendwann aus den Augen verloren.

Eltern finden Sohn am Alpsee nicht mehr - und verständigen die Polizei

Nachdem sie den Jungen nicht mehr fanden, alarmierten sie die Polizei. Mehrere Beamte suchten nach dem Bub und fanden ihn schließlich auf dem Wanderweg am nördlichen Ufer des Alpsees. Die Polizei übergab den erleichteten Eltern ihren unverletzten Sohn.

(Lesen Sie auch: Streit um freilaufenden Hund eskaliert am Alpsee - Mann muss ins Krankenhaus)

Ähnlicher Fall ereignete sich vor Kurzem in Immenstadt

Vor Kurzem sorgte der Fall einer Sechsjährigen aus Immenstadt im Oberallgäu für Schlagzeilen. Das Mädchen war allein Richtung Ortsausgang gelaufen und dabei einem Passanten aufgefallen, der die Polizei informierte. Weshalb sich die Sechsjährige auf den Weg zu ihrem Patenonkel in Kempten gemacht hatte, lesen Sie hier.

In Füssen war im Vorjahr ein achtjähriger Junge nach einem Streit um die Hausaufgaben von seinem Elternhaus geflüchtet. Die Mutter verständigte die Polizei, die den Buben schließlich fand. Gut in Erinnerung ist der Polizei und zahlreichen Pfrontenern auch die glücklicherweise glimpflich endende Suche nach einem achtjährigen Buben, der im August nach einem Streit mit den Eltern aus einem Hotel geschlichen hatte. Vorher hatte er jedoch eine Nachricht mit einer unzweifelhaften Botschaft an seine Erziehungsberechtigten adressiert. Mehr dazu lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Kleinkind aus Vilshofen radelt alleine los

Dreijährige aus Niederbayern unternimmt Spritztour auf ihrem Dreirad - und fährt zwei Kilometer zum Vater

Das könnte Sie auch interessieren: Alpsee vs. Alpsee: Diese beiden Seen im Allgäu werden häufig verwechelt - obwohl sie 65 Kilometer entfernt liegen

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Füssen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Füssen".

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.