Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Pandemie

Corona: Drittimpfungen in und um Füssen laufen an

corona impfung coronavirus vakzin pandemie impfen brk mobile teams

Ein Problem für Hausärzte sind nach wie vor spontan abgesagte Impftermine: Wenn eine Spritze aufgezogen ist, muss sie entweder verabreicht oder entsorgt werden, wenn sich kein Impfwilliger findet.

Bild: Manuel Wenzel

Ein Problem für Hausärzte sind nach wie vor spontan abgesagte Impftermine: Wenn eine Spritze aufgezogen ist, muss sie entweder verabreicht oder entsorgt werden, wenn sich kein Impfwilliger findet.

Bild: Manuel Wenzel

Der Sprecher der Füssener Ärzte, Dr. Stenner, appelliert an Betroffene, das Angebot der Booster-Impfung anzunehmen. Warum Termine eingehalten werden sollten.
09.10.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Etwa 50 Drittimpfungen hat der Füssener Arzt Dr. Christian Stenner – der auch Sprecher der niedergelassenen Ärzte in der Lechstadt ist – bisher vergeben. Die Nachfrage laufe verhalten, die Praxis müsste von sich aus telefonieren und die betroffenen Personen ansprechen und zur Impfung animieren. Stenner hält die Impfung für sinnvoll, weil sie den Schutz vor dem Coronavirus verbessere. Deshalb appelliert er an Betroffene, das Angebot anzunehmen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar