Corona-Regeln: Polizei kontrolliert verstärkt am Wochenende im Ostallgäu und in Kaufbeuren

Die Polizei kontrolliert an diesem Wochenende verstärkt die Corona-Regeln im Ostallgäu und in Kaufbeuren.

Die Polizei kontrolliert an diesem Wochenende verstärkt die Corona-Regeln im Ostallgäu und in Kaufbeuren.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Die Polizei kontrolliert an diesem Wochenende verstärkt die Corona-Regeln im Ostallgäu und in Kaufbeuren.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Landratsamt Ostallgäu und Stadt Kaufbeuren appellieren an Betreiber von Clubs und Fitnessstudios: Zugangsregeln (2G/3G/3G-Plus) sollen kontrolliert werden.
12.11.2021 | Stand: 15:23 Uhr

Die Polizeiinspektionen im Ostallgäu und in Kaufbeuren kontrollieren am Wochenende die 2 G- beziehungsweise 3 G-Regeln. Der Fokus liegt dabei auf den wegen der Corona-Lage verschärften Regeln beispielsweise in Gaststätten, Bars, Clubs, Fitnessstudios und Sport- und Kulturstätten. Das teilt das Landratsamt und die Stadt Kaufbeuren mit.

Behörden folgen der Aufforderung der Staatsregierung

Die Behörden verweisen dabei auf die zentralen Instrumente, um die Pandemie einzudämmen: 3 G, 3 G-Plus sowie 2 G. Die Einhaltung der Regeln, soll wie von der Staatsregierung angekündigt, häufiger kontrolliert werden. Polizei und Gesundheitsbehörde appellieren an alle Betreiber, die Zugangsregeln gewissenhaft anzuwenden.

Crona: Drastische Strafen bei Verstößen gegen Regeln

Bei Verstößen sei mit drastischen Strafen zu rechnen und im Wiederholungsfall können diese bis hin zu Betriebsschließungen führen, heißt es in der Pressemitteilung.