Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tourismus

Das lange Warten im Füssener Land auf Gäste aus Asien

Neuschwanstein Touristen

Wann werden die internationalen Reisegruppen wieder nach Füssen und in die Region kommen? Der Pionier des Japan-Marktes, Wilhelm Schwecke, befürchtet, dass es noch Jahre dauern wird, ehe wieder zahlreiche Gäste aus aller Welt in großer anzahl Füssen ansteuern werden.

Bild: Ralf Lienert/Archiv

Wann werden die internationalen Reisegruppen wieder nach Füssen und in die Region kommen? Der Pionier des Japan-Marktes, Wilhelm Schwecke, befürchtet, dass es noch Jahre dauern wird, ehe wieder zahlreiche Gäste aus aller Welt in großer anzahl Füssen ansteuern werden.

Bild: Ralf Lienert/Archiv

Der Pionier im Japan-Geschäft, Wilhelm Schwecke, blickt wenig optimistisch in die Zukunft. Wann er mit einer Erholung des Marktes rechnet.
16.01.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Sie haben manchmal wirklich genervt. Etwa, wenn sie als Horde über den Kaiser-Maximilian-Platz in Füssen gerannt sind, ohne auf den Verkehr zu achten. Auf der anderen Seite haben sie auch viel Geld in der Region gelassen, zum Beispiel, wenn sie Apotheken auf der Suche nach einem ganz bestimmten ätherischen Öl stürmten. Die Rede ist von Gästen insbesondere aus Asien, vom internalen Tourismus. Die sind in der Corona-Pandemie Mangelware geworden. Und werden es auch noch länger bleiben, sagt Wilhelm Schwecke. Der ehemalige Hotelier ist ein ausgewiesener Kenner der Materie. Denn er hat das Geschäft mit den Besuchern aus Asien in Füssen aufgebaut und verfügt über viele Kontakte zu Reiseveranstaltern aus diesem Kontinent.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar