Neues Erlebnisangebot

Der Gipfel: Pfronten Tourismus lädt zu Biwak unter Sternenzelt

Auf den Bergen behindert außer möglichen Wolken nichts den freien Blick in die Sterne, auch keine Straßenlaterne oder sonstige Lichtquelle. Diese Aufnahme zeigt den Sternenhimmel über dem Aggenstein, dem Nachbargipfel des Breitenbergs, auf dem Pfronten Tourismus demnächst erstmals Abenteurer zu einem Gipfelbiwak unter freiem Himmel einlädt.

Auf den Bergen behindert außer möglichen Wolken nichts den freien Blick in die Sterne, auch keine Straßenlaterne oder sonstige Lichtquelle. Diese Aufnahme zeigt den Sternenhimmel über dem Aggenstein, dem Nachbargipfel des Breitenbergs, auf dem Pfronten Tourismus demnächst erstmals Abenteurer zu einem Gipfelbiwak unter freiem Himmel einlädt.

Bild: Tobias Krösser, Pfronten Tourismus

Auf den Bergen behindert außer möglichen Wolken nichts den freien Blick in die Sterne, auch keine Straßenlaterne oder sonstige Lichtquelle. Diese Aufnahme zeigt den Sternenhimmel über dem Aggenstein, dem Nachbargipfel des Breitenbergs, auf dem Pfronten Tourismus demnächst erstmals Abenteurer zu einem Gipfelbiwak unter freiem Himmel einlädt.

Bild: Tobias Krösser, Pfronten Tourismus

Eingekuschelt im Thermo-Schlafsack haben Interessierte bald vom Breitenberg in Pfronten aus freien Blick in die Sterne. Doch auch für Komfort ist dabei gesorgt.

Auf den Bergen behindert außer möglichen Wolken nichts den freien Blick in die Sterne, auch keine Straßenlaterne oder sonstige Lichtquelle. Diese Aufnahme zeigt den Sternenhimmel über dem Aggenstein, dem Nachbargipfel des Breitenbergs, auf dem Pfronten Tourismus demnächst erstmals Abenteurer zu einem Gipfelbiwak unter freiem Himmel einlädt.
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
02.09.2020 | Stand: 17:45 Uhr

Auf dem Gipfel des Breitenbergs in Pfronten mit freiem Blick auf die Milchstraße einschlafen, und morgens von den ersten Sonnenstrahlen geweckt werden – das können Abenteurer am Dienstag, 22. September, zum ersten Mal. Wie Pfronten Tourismus mitteilt, verbringen bei seinem neuen Erlebnisangebot die Teilnehmer die Nacht auf fast 2000 Meter Höhe. Ganz auf Komfort müssen sie dabei jedoch nicht verzichten: In der nahe gelegenen Ostlerhütte werden ihnen ein Abendessen und ein Gipfelfrühstück auf der Panoramaterrasse serviert.

Außergewöhnliche Übernachtung

Die Aussicht sei das Schönste bei einer Wanderung in den Allgäuer Alpen, heißt es dazu in einer Pressemitteilung von Pfronten Tourismus. Und der sprichwörtliche Höhepunkt für Bergenthusiasten sei das Erlebnis eines Sonnenuntergangs in den Bergen. Mit dem neuen Angebot „Eine Nacht unter Sternen – Gipfelbiwak auf dem Breitenberg“ kann diese außergewöhnliche Übernachtung jetzt als Outdoorerlebnis über Pfronten Tourismus gebucht werden.

Im Thermoschlafsack

Zusammen mit einem einheimischen Bergführer wandern die Teilnehmer auf den Gipfel des Breitenbergs und erleben die Nacht beim Biwakieren unterm Sternenhimmel. Eingekuschelt in einen Thermoschlafsack versperrt nichts den freien Blick auf die Milchstraße. Mit der Verpflegung durch die Ostlerhütte sind die Annehmlichkeiten der Zivilisation für die Teilnehmer vorhanden, vom Biwakplatz aus jedoch nicht sichtbar. So gibt es auch bei eventuell aufziehendem Gewitter oder Regen eine Alternativlösung, denn dann bietet die Hüttenwirtin Zuflucht. Eine weitere Erleichterung bietet die Breitenbergbahn, die auf dem ersten Teil des Aufstiegs das Gepäck abnimmt. Der Abstieg am zweiten Tag kann wahlweise über die romantische Reichenbachklamm eingeschlagen oder mit der Seilbahn verkürzt werden.