Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Knapp 30 Euro für Schnelltest, bis zu 80 Euro für PCR-Test

Deutliche Preisspanne bei Coronatests in Füssen und Umgebung

Seitdem die Tests kostenpflichtig sind, wird in den Zentren in der Region deutlich: Die Nachfrage lässt nach – und die Preisspanne ist durchaus groß.

Seitdem die Tests kostenpflichtig sind, wird in den Zentren in der Region deutlich: Die Nachfrage lässt nach – und die Preisspanne ist durchaus groß.

Bild: Britta Pedersen, dpa (Symbolbild)

Seitdem die Tests kostenpflichtig sind, wird in den Zentren in der Region deutlich: Die Nachfrage lässt nach – und die Preisspanne ist durchaus groß.

Bild: Britta Pedersen, dpa (Symbolbild)

Seit Mitte Oktober sind Corona-Test in den Zentren in und um Füssen für den größten Teil der Bürger kostenpflichtig. Warum vor allem PCR-Tests teuer sind.
19.10.2021 | Stand: 10:44 Uhr

Als noch nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung stand, lautete die Devise der Politik im Kampf gegen Corona neben Kontaktbeschränkungen und Lockdowns: Testen, testen, testen. Nun ist die Impfquote angestiegen, die Politik passt die Regeln an – und trotzdem sind Tests nach wie vor ein wichtiger Bestandteil für das gesellschaftliche Leben. Wer Konzerte besuchen, Kinofilme sehen oder abends Feiern gehen will, benötigt dafür einen 3 G-Nachweis. Seit dem 11. Oktober sind die Coronatests nicht mehr für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei – und einen PCR-Test zu bekommen, ist nicht einfach.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar