Neuverpflichtung

Die Füssener Baseballer werden wieder in Übersee fündig

hfh

Der Kanadier Brayden Carpenter wechselt als neuer Importspieler zu den Füssener Baseballern. In Deutschland war er bereits für Tübingen aktiv.

Bild: Tübingen Hawks

Der Kanadier Brayden Carpenter wechselt als neuer Importspieler zu den Füssener Baseballern. In Deutschland war er bereits für Tübingen aktiv.

Bild: Tübingen Hawks

Baseball-Zweitligist Füssen Royal Bavarians verstärkt sich mit dem Kanadier Brayden Carpenter. Warum er dem Klub nicht nur sportlich weiterhelfen soll.
##alternative##
Von spo
12.01.2022 | Stand: 12:00 Uhr

Die Zweitliga-Baseballer der Füssen Royal Bavarians haben sich mit dem Kanadier Brayden Carpenter verstärkt. Carpenter spielte bereits 2018/19 in Deutschland bei den Tübingen Hawks und wird Füssen vor allem im Catching und in der Offensive verstärken, teilt der Verein in einer Aussendung mit.

2. Baseball Bundesliga: Füssen Royal Bavarians holen Kanadier Brayden Carpenter

Nach der frühzeitigen Entlassung von Kontingentspieler Nick KyRose in der vergangenen Saison war lange Zeit ungewiss gewesen, ob die Füssen Royal Bavarians in 2022 wieder einen Spieler/Trainer aus Übersee einfliegen können. „Es hat sich an den Rahmenbedingungen etwas geändert“, sagt Vorsitzender Mitch Stephan.

„Unsere Gastfamilie möchte nach rund zehn Jahren verständlicherweise mal eine Pause einlegen und wir mussten uns nach einem neuen Setup umschauen. Glücklicherweise ist es uns gelungen, hier in den vergangenen Wochen eine gute Lösung zu finden“, führt Stephan fort.

Der Kanadier spielte bereits für die Tübingen Hawks, bevor die Füssen Royal Bavarians ihn verpflichteten

An einem geeigneten Kandidaten sollte eine Verpflichtung ohnehin nicht scheitern. Denn lange umsehen musste man sich laut Stephan nicht. Mit dem Kanadier Brayden Carpenter seien die Royals auf dem Transfermarkt schnell fündig geworden. Carpenter spielte bereits 2018 und 2019 in Deutschland bei den Tübingen Hawks und war maßgeblich an dem Aufstieg in die 1. Bundesliga beteiligt. 2020 sollte Carpenter nach Schweden wechseln, wo die Saison allerdings corona-bedingt abgesagt wurde.

Pandemiebedingt blieb Brayden Carpenter im vergangenen Jahr lieber in der Heimat

Auch wegen der Ungewissheit der Pandemie entschied sich Carpenter 2021, in Kanada zu bleiben und dort eine verkürzte Saison zu spielen. Nun möchte er aber wieder den Sprung über den großen Teich wagen und in Füssen an seine Leistungen in Tübingen anknüpfen. 2019 führte der damals erst 20-Jährige die 2. Bundesliga Süd mit einem starken Schlagdurchschnitt an, dabei schlug er satte zehn Doubles und konnte nur dreimal ausgestriked werden. Auch defensiv überzeugte er mit tadellosen Statistiken und fand sich hin und wieder auch im Infield und auf dem Werferhügel wieder.

Lesen Sie auch
##alternative##

Für die 2. Liga Baseballer der Füssen Royal Bavarians beginnt der Saisonendspurt

Der 23-jährige Kanadier soll im Verein allerdings mehr sein als bloßer Spieler. Stephan möchte nämlich Wissen transferieren: „Wir haben uns bewusst für einen Catcher entschieden, da uns auf dieser Position etwas die Kompetenz im Verein fehlt. Brayden soll in allen Altersklassen im Catching-Bereich sein Wissen teilen und sowohl Coaches als auch Spieler weiterentwickeln.“

Carpenter soll bereits Ende März in Füssen ankommen – dann geht es ins Trainingslager nach Italien, heißt es abschließend von den Bavarians.