Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bauausschuss

Direktvermarktung in Seeg: Hütte wird Familie Stechele zu klein

700 Hühner hält die Familie Stechele in zwei mobilen Ställen. Die Direktvermarktung läuft gut. Deshalb soll nun ein größerer Verkaufsstand her.

700 Hühner hält die Familie Stechele in zwei mobilen Ställen. Die Direktvermarktung läuft gut. Deshalb soll nun ein größerer Verkaufsstand her.

Bild: Anton Reichart

700 Hühner hält die Familie Stechele in zwei mobilen Ställen. Die Direktvermarktung läuft gut. Deshalb soll nun ein größerer Verkaufsstand her.

Bild: Anton Reichart

Die Familie verkauft in Enzenstetten Eier und andere Produkte aus der Region über Automaten. Das Angebot kommt gut an, jetzt soll es vergrößert werden.
28.12.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Wie kann ein Landwirt mit Milchviehwirtschaft seinen Erwerb auf mehrere Beine stellen? Regionale Direktvermarktung lautet das Zauberwort, das die Familie des Stechele-Hofes im Seeger Ortsteil Enzenstetten nach erfolgreichem Start nun ausweiten möchte. Den Antrag auf Vergrößerung des Verkaufsstandes behandelte jetzt der Seeger Bauausschuss und stimmt den Plänen auch zu.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat