Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Curling

Einmal um die ganze Welt: Saisonstart für Curling-Nationalteam

Nationalteam Curling Frauen

In neuer Konstellation wollen die deutschen Curlerinnen die Qualifikation für Olympia in Peking in Angriff nehmen. Von links Analena Jentsch (First), Emira Abbes (Second), Mia Höhne (Third) und Skip Daniela Jentsch.

Bild: Benedikt Siegert

In neuer Konstellation wollen die deutschen Curlerinnen die Qualifikation für Olympia in Peking in Angriff nehmen. Von links Analena Jentsch (First), Emira Abbes (Second), Mia Höhne (Third) und Skip Daniela Jentsch.

Bild: Benedikt Siegert

Für die Curling-Nationalmannschaft der Frauen beginnt ein monatelanger Roadtrip. Wie sich das Team um Daniela Jentsch den Traum von Olympia erfüllen will.
22.08.2021 | Stand: 20:00 Uhr

Kurz vor dem nächsten Spiel haben sich dann doch noch Gelegenheit für ein Interview: Zeit ist nämlich ein rares Gut für die deutschen Top-Curlerinnen aus Füssen. Noch an diesem Wochenende brechen sie auf zu einem monatelangen Roadtrip, der sie mit kurzen Unterbrechungen von den USA, über Kanada, Schottland und die Schweiz bis nach Holland führt. Dort findet im Dezember dann die Qualifikation für die Olympischen Spiele statt. „Das ist der Moment, wo sich dann entscheidet, wie gut Du in den letzten vier Jahren gearbeitet hast“, sagt Daniela Jentsch.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar