Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Wir sind aus allen Wolken gefallen"

40 Pendler müssen zahlen: Saftige Bußgelder wegen Fehler bei Einreise ins Allgäu

Kilometer lange Staus bei der Einreise aus Tirol

Neben einer Einreise-Anmeldung war beim Grenzübertritt von Österreich nach Deutschland auch ein negativer Corona-Test nötig. Dieser musste zusätzlich an das Landratsamt Ostallgäu übermittelt werden – aber nur solange, wie Tirol als Virusvariantengebiet galt.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Neben einer Einreise-Anmeldung war beim Grenzübertritt von Österreich nach Deutschland auch ein negativer Corona-Test nötig. Dieser musste zusätzlich an das Landratsamt Ostallgäu übermittelt werden – aber nur solange, wie Tirol als Virusvariantengebiet galt.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Als Tirol zum Virusvariantengebiet erklärt wurde, änderten sich Einreise-Regeln an der Grenze. Nicht alle Pendler nahmen das wahr - sie müssen jetzt zahlen.
06.07.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Grenzübertritte während der Corona-Krise sind kein Spaß. Pendler kennen das Problem: Einreiseformulare, Corona-Tests und vor allem sich häufig ändernde Regeln. Für ein Ehepaar aus Vils sind die wechselnden Vorgaben an der Grenze teuer geworden. Um genau zu sein: 180 Euro teuer.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat