Unterstützung für Füssens Festspielhaus

Förderkeis will kräftig werben für das Füssener Festspielhaus

Haben noch viel vor (von links): Sabine Stief, Vorsitzende des Förder- und Freundeskreises für das Festspielhaus, und ihre Stellvertreterin Dagmar Rothemund.

Haben noch viel vor (von links): Sabine Stief, Vorsitzende des Förder- und Freundeskreises für das Festspielhaus, und ihre Stellvertreterin Dagmar Rothemund.

Bild: Riedle

Haben noch viel vor (von links): Sabine Stief, Vorsitzende des Förder- und Freundeskreises für das Festspielhaus, und ihre Stellvertreterin Dagmar Rothemund.

Bild: Riedle

Die neue Vorsitzende des Förder- und Freundeskreises Sabine Stief will das Füssener Festspielhaus noch mehr stärken als bisher. Welche Ziele sie hat.
18.09.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Sie spricht von einem „magischen Ort“, der einen in seinen Bann zieht: Wenn Sabine Stief über das Füssener Festspielhaus spricht, gerät sie ins Schwärmen. Deshalb will sie nun in ihrer neuen Funktion als Vorsitzende des Förder- und Freundeskreises kräftig die Werbetrommel rühren für das Musicaltheater. Denn gerade in diesen Zeiten, in denen die Corona-Pandemie auch den Kultureinrichtungen schwer zu schaffen macht, brauche das Theatergebäude am Forggensee Unterstützung.

Gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Dagmar Rothemund verfolgt sie dabei vor allem einen Schritt: Die Aktivitäten in Form von Akquise von Mitgliedern und Sponsoren intensivieren. So soll ein Ehrenpräsidium gebildet werden, in dem namhafte Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Kultur und Politik die Unterstützung des Vereins mit fördern.

Füssener Förderkreis will noch mehr in die Öffentlichkeit gehen

Außerdem soll der Förderkreis mehr in die Öffentlichkeit gehen und den Wert des Musicaltheaters für die Region hervorheben – gerade auch bei den Entscheidungsträgern in der Politik, um mögliche Zuschüsse für das Festspielhaus zu ermöglichen. Insbesondere diese Aufgabe ist in der momentanen Corona-Pandemie eine große Herausforderung, weshalb „Netzwerkarbeit“ das A und O sei, sagt Stief, die in Augsburg lebt.

Eine wichtige Rolle spielt laut Stief und Rothemund das Aktionsteam innerhalb des Förderkreises, das sich sehr engagiert für die Künstler einsetze. Und auch die Zusammenarbeit mit dem ganzen Team des Festspielhauses soll weiter intensiviert werden.

Den Stellenwert in der Politik auf Landesebene noch stärker hervorheben

In Künstlerkreisen habe das Festspielhaus bereits einen sehr hohen Stellenwert. Die Bedeutung des Festspielhauses soll gerade in der Politik auf Landesebene noch stärker hervorgehoben werden. Ministerpräsident Markus Söder hatte bereits bei seinem Besuch im Februar Unterstützung zugesagt für das Musicaltheater. Allerdings wissen Stief und Rothemund auch, dass es in Zeiten von Corona nicht einfacher wird, Hilfe vom Freistaat zu bekommen.

 

Lesen Sie auch: Stars des Festspielhauses privat: Kock und Kerbst: Wenn sich die Einöde als Paradies entpuppt