Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bettler in Füssen

Geld geben oder nicht? Wie man mit Bettlern umgehen soll

Rumänische Bettlerin

Eine rumänische Frau bittet in der Augsburger Innenstadt um Almosen. Mit Gesang versucht sie, die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zu ziehen. In Füssen ist Betteln auf den öffentlichen Straßen jedoch nicht erlaubt.

Bild: Annette Zoepf (Archiv)

Eine rumänische Frau bittet in der Augsburger Innenstadt um Almosen. Mit Gesang versucht sie, die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zu ziehen. In Füssen ist Betteln auf den öffentlichen Straßen jedoch nicht erlaubt.

Bild: Annette Zoepf (Archiv)

Nicht immer handelt es sich bei Bettlern tatsächlich um Menschen in Not. Was der Füssener Polizeichef rät und warum das Betteln in Füssen nicht erlaubt ist.
17.06.2021 | Stand: 10:32 Uhr

Eine 28-Jährige bettelt am Bahnhof um Essen und Arbeit. Die Frau wird bei der Polizei gemeldet. Daraufhin kontrollieren die Beamten die Bettlerin und verweisen sie schließlich des Platzes. Dies geschah vor kurzem am Bahnhof in Weizern-Hopferau. Zurück bleibt die Frage: Ist Betteln denn verboten? Jein, es kommt auf den Einzelfall an. Ein Sprecher der Stadt Füssen und Polizeichef Edmund Martin geben Auskunft.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat