Tourismus

Füssen Tourismus und Marketing: Füssen-App geht an den Start

Touristen sollen sich zukünftig leichter und schneller Informieren können: Die Füssen-App geht an den Start.

Touristen sollen sich zukünftig leichter und schneller Informieren können: Die Füssen-App geht an den Start.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Touristen sollen sich zukünftig leichter und schneller Informieren können: Die Füssen-App geht an den Start.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Urlauber erhalten über die App viele Informationen rund um Füssen: Sie erhalten Infos zu Sehenswürdigkeiten, Tourentipps und Gastrohinweise.
17.11.2021 | Stand: 15:45 Uhr

Füssen Tourismus und Marketing (FTM) hat eine neue Füssen-App herausgebracht. Die kostenfreie Füssen-WebApp soll zum wichtigsten digitalen Urlaubsbegleiter für die Gäste in der Lechstadt werden. Sie erhalten hier umfangreiche und standortbasierte Informationen zu allen Themen, die für ihren Urlaubsaufenthalt wichtig sind, heißt es in einer Pressemitteilung.

App in Füssen: leichter Zugang

Im Unterschied zu den bekannten Apps ist die Füssen-App leichter zugänglich, denn sie muss nicht erst aus einem App-Store heruntergeladen werden. Als „Progressive WebApp (PWA)“ (siehe weiter unten) kann man sie wie eine Website im Online-Browser öffnen und dann auf dem Bildschirm des eigenen Smartphones oder Tablets anpinnen. Auch Updates über den App-Store werden überflüssig.

Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Tourentipps

Die App präsentiert Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Tourentipps, Urlaubsunterkünfte und Gastronomiebetriebe sowie Veranstaltungen – bebildert, mit vielen Detailinformationen und, wenn gewünscht, auch immer mit einer Wegbeschreibung vom eigenen Standort dorthin.

(Lesen Sie hier, warum der Tourismusdirektor in Füssen Kritik an Impfgegnern übt.)