Wochenmarkt

Füssener Standbetreiber trägt keine Maske und wird angezeigt

Wochenmarkt

Bayernweit gilt seit dem 11. Mai auf allen Wochenmärkten eine Maskenpflicht - so auch auf dem Memminger Wochenmarkt (Foto). In Füssen hat sich ein Standbetreiber trotz Verwarnung geweigert, eine Maske aufzuziehen.

Bild: Anna Kabus (Symbolbild)

Bayernweit gilt seit dem 11. Mai auf allen Wochenmärkten eine Maskenpflicht - so auch auf dem Memminger Wochenmarkt (Foto). In Füssen hat sich ein Standbetreiber trotz Verwarnung geweigert, eine Maske aufzuziehen.

Bild: Anna Kabus (Symbolbild)

Bei einer Kontrolle auf dem Füssener Wochenmarkt erwischte die Polizei einen Standbetreiber ohne Maske. Er wird nun angezeigt.
15.05.2020 | Stand: 14:42 Uhr

Da er Kunden bediente, ohne eine Maske zu tragen, wird ein 70-Jähriger Verkäufer nun angezeigt.  Der Standbetreiber auf dem Füssener Wochenmarkt trug laut Polizei am Donnerstag keinen Mund-Nasen-Schutz und verstieß damit gegen das Infektionsschutzgesetz. Die Maskenpflicht auf Wochenmärkten gilt bayernweit seit dem 11. Mai.

Anzeige von der Polizei

Die Polizei ertappte den Mann bei Kontrollen und wies ihn auf den Verstoß hin. Innerhalb von zwei Stunden wurde der Standbetreiber nach Angaben der Polizei jedoch ein zweites Mal ohne Maske erwischt. Deshalb wird er nun angezeigt. Abgesehen von jenem Standbetreiber hielten sich laut Polizei alle Kunden und Verkäufer an die Mundschutzpflicht.

Was die Kunden des Memminger Wochenmarkts von der Maskenpflicht halten, lesen Sie hier.